Per favore scelga la sua nazione e lingua
Italia, Italiano

Lukas Flückiger will seine Chance packen

3. luglio 2013

Grenchen

BMC Mountainbike Racing Team
Schweizer Meisterschaft Lenzerheide / Bundesliga-Finale Saalhausen

03. Juli 2013 - Grenchen. Lukas Flückiger nimmt sich vor den Schweizer Meisterschaften in Lenzerheide BMC-Teamkollege Julien Absalon zum Vorbild und greift nach dem Titel. Ralph Näf hofft im Eliminator Sprint auf einen Finaleinzug.

„Nino Schurter ist der Favorit, aber Julien hat gezeigt, dass er zu schlagen ist." Mit dieser Erkenntnis und dem Wissen um die eigene Top-Verfassung fährt Lukas Flückiger nach Lenzerheide, das dem Team als Partner verbunden ist.
Der Verweis auf Absalon gilt der Europameisterschaft in Bern, wo Flückigers Teamgenosse den Weltmeister bezwingen konnte.
„Das Problem ist die Startphase. Wenn ich in den ersten 20 Minuten nicht zu viel verliere, ist das Rennen offen. Ich versuche jedenfalls meine Chance zu packen", erklärt Lukas Flückiger, der in der Elite noch nie Schweizer Meister war.
Martin Fanger besitzt auf dem Kurs mit zwei steilen Anstiegen Außenseiterchancen auf eine Medaille, sofern er an seine Leistungen im Frühjahr anknüpfen kann.

Lukas Flückiger sieht in Ralph Näf auch einen ernsthaften Konkurrenten. Der hat dagegen mehr den Eliminator Sprint am Freitag im Blick. „Meine Form wird immer besser, Top fünf wäre schon sehr gut. Im Sprint ist immer was drin, schauen wir mal." Der Weltmeister hat dort gegen harte Konkurrenz zu bestehen, übrigens erstmals mit seinem speziellen Weltmeistersattel von fi'zi:k. Näf reiste bereits am Montag nach Lenzerheide, um die optimalen Bedingungen dort zur Vorbereitung zu nutzen.
Auch Flückiger will sich dem Auftaktwettbewerb Sprint stellen. „Ich nehme das durchaus ernst und sehe auf dem Kurs meine Chancen", sagt Flückiger. Die Wahl der Reifen aus dem breiten Continental-Sortiment will auf einem Kurs mit einem Singletrail-Anteil überlegt sein.

Im Kampf um den U23-Titel sind die beiden BMC-Biker Reto Indergand und Matthias Stirnemann favorisiert. 2012 lag Stirnemann vor Indergand, diesmal würde der EM-Siebte die Reihenfolge gerne umdrehen.

Derweil hat Moritz Milatz beim C1-Rennen in Saalhausen (Ger) zum vierten Mal die Gesamtwertung der internationalen MTB-Bundesliga zu gewinnen. Der Freiburger kommt immer besser in Form und hat in Saalhausen bereits dreimal gewinnen können. Ein Platz auf dem Podest würde für einen Gesamterfolg reichen.