Per favore scelga la sua nazione e lingua
Italia, Italiano

Absalon liefert heißen Kampf - Führung in der Teamwertung verteidigt

15. giugno 2013

BMC Mountainbike Racing Team
Weltcup, 3. Runde im Val di Sole, Italien
Bericht

15. Juni 2013 - Commezzadura. Das BMC Mountainbike Racing Team war auch beim im Val di Sole mit zwei Fahrern auf dem Weltcup-Podium vertreten. Julien Absalon wurde hinter Nino Schurter Zweiter, Lukas Flückiger belegte Platz fünf. Das Team verteidigte die Führung in der Gesamtwertung.

In der Hitze des Val di Sole kam es wieder zum Duell zwischen den beiden derzeit besten Mountainbikern der Welt. Julien Absalon und Nino Schurter duellierten sich bis auf die Zielgerade, wo der Schweizer die größeren Reserven hatte und mit drei Sekunden Vorsprung gewann.
Julien Absalon hatte am Start etwas Pech, als vor ihm ein Fahrer kurz stoppte und der Franzose dadurch abbremsen musste. Daraus resultierten zwölf Sekunden Rückstand auf Nino Schurter, der das Rennen anführte.
„Ich musste die Lücke erst einmal schließen. Das hat Energie gekostet", erklärt Julien Absalon. Der Doppel-Olympiasieger versuchte im direkten Duell dann immer wieder an Schurter vorbei zu kommen, doch der wusste das zu verhindern. In der fünften Runde griff Absalon energisch an, doch der Weltmeister wehrte die Attacke ab und nahm seinerseits vier Sekunden Vorsprung.
„Danach dachte ich, oh, das könnte jetzt schwierig werden, aber ich bin wieder heran gekommen. Wir sind auf einem Level, aber im Moment fehlt mir der Schlüssel, um an Nino vorbei zu fahren", resumierte Absalon, ohne enttäuscht zu sein.

Teamkollege Lukas Flückiger traute sich an diesem Tag nicht in den Zweikampf einzugreifen. „Ich hatte sehr viel Respekt vor der Strecke, die mir nicht liegt. Ich hätte schon mitgehen können, aber die Frage ist wie lange. Ich glaube, das war die richtige Entscheidung. Ich war jetzt als einziger Fahrer jedes Mal auf dem Podium", kommentierte der WM-Zweite sein Rennen, in dem er fast die ganze Zeit mit seinem Bruder Mathias unterwegs war.
Ralph Näf lieferte ein starkes Rennen, lag zwei Runden vor Schluss auf Platz 15, als er aufgrund seiner fehlenden Wettkämpfe völlig einbrach und als 34. ins Ziel kam.

In der Teamwertung konnte das BMC Mountainbike Racing Team dennoch Platz zwei belegen und die Gesamtführung verteidigen.
In der Einzelwertung hat sich Lukas Flückiger auf den dritten Rang nach vorne geschoben, Julien Absalon ist mit nur zwei Ergebnissen schon Vierter.

Matthias Stirnemann und Reto Indergand haben das U23-Rennen auf den Positionen fünf und sechs beendet. Beide meinten unisono: „Die Europameisterschaft in Bern kann kommen."

Weltcup Val di Sole
Ergebnisse Elite
1. Nino Schurter (Sui)
2. Julien Absalon
3. Jaroslav Kulhavy (Cze)
4. Mathias Flückiger (Sui)
5. Lukas Flückiger
...
34. Ralph Näf
35. Martin Fanger
44. Moritz Milatz

Ergebnisse U23
1. Markus Schulte-Lünzum (Ger)
2. Daniele Braidot (Ita)
3. Nicholas Pettina (Ita)
4. Grant Ferguson (Gbr)
5. Matthias Stirnemann
6. Reto Indergand