Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

Brillanter Absalon triumphiert im Regenwald

27. aprile 2014

Cairns, Australien - UCI Mountainbike Weltcup

Julien Absalon triumphiert in Cairns auch beim zweiten Weltcup-Rennen der Saison. Der BMC-Biker holt sich in Australien trotz Defekt seinen 28. Weltcupsieg. Ein bärenstarker Stephen Ettinger wird Zwölfter und verhilft mit Moritz Milatz auf Rang 13 seiner Equipe zum Sieg in der Teamwertung.

Julien Absalon ließ sich beim "Rumble in the Rainforest" von nichts beeindrucken: Weder von einem frühen Angriff des Schweizers Thomas Litscher, noch von einem Vorderrad-Defekt in der zweiten Runde, der ihn kurzfristig von der zweiten auf die siebte Position zurück warf.

Mit der Souveränität des besten Mountainbikers aller Zeiten machte sich Absalon an die Aufholjagd. Mit seiner unnachahmlichen Eleganz egalisierte er auf seinem BMC teamelite bis zur Hälfte der fünften Runde seinen Rückstand auf Mathias Flückiger. In der Schluss-Runde setzte er dann die entscheidende und "harte Attacke", die zum 28. Weltcupsieg seiner Karriere führte. Damit hat er zu den Damen Gunn-Rita Dahle-Flesjå und Juli Furtado aufgeschlossen.

"Einen Sieg beim Weltcup kann man nicht planen. Es kann viel passieren, wie man sieht. Ich bin glücklich, dass es mir heute gelungen ist. Ich liebe diese Art von Strecke, der lange Anstieg kam mir entgegen", kommentierte Absalon.
"Jetzt strebe ich dieses Jahr noch die Nummer 30 an."

Dass die Teamwertung ebenfalls zu Gunsten von BMC ging, war auch Stephen Ettinger zu verdanken. Der US-Amerikaner hatte das große Pech auf der Startgeraden in einen Sturz verwickelt zu werden. Von Position 43 nach der Startrunde fuhr er noch furios zum besten Weltcup-Resultat seiner Karriere. "Ich hatte die besten Beine aller Zeiten. Ohne den Sturz wäre ich in die Top-Ten gefahren", sagte Ettinger.

Results:
1. Julien Absalon (Fra)
2. Mathias Flückiger (Sui)
3. Maxime Marotte (Fra)
4. Daniel McConnell (Aus)
5. José Hermida (Esp)
6. Sergio Mantecon (Esp)
...
12. Stephen Ettinger (USA)
13. Moritz Milatz (All)
...
18. Martin Fanger (Sui)
...
22. Reto Indergand (Sui)

 

Url to Results: http://goo.gl/8dd23T