Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Daniel Oss, hier beim E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke, freut sich auf das Rennwochenende. (©BMC/Tim De Waele.)
Daniel Oss, hier beim E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke, freut sich auf das Rennwochenende. (©BMC/Tim De Waele.)

BMC Racing Team bestreitet Rennen in Italien

25. aprile 2013

Das BMC Racing Team nimmt dieses Wochenende an zwei Eintagesrennen teil, die dem Feinschliff des Teams und der Fahrer für den Giro d'Italia dienen.

Oss nach Pause wieder bereit
Taylor Phinney ist im Aufgebot für die beiden italienischen Rennen GP Industria & Artigianato Larciano am Samstag und den Giro Della Toscana am Sonntag bis dato der einzige Fahrer, der fix für den Giro nominiert wurde. Weiters nehmen der Schweizer Strassenmeister Martin Kohler und der dänische Meister Sebastian Lander teil, ebenso wie Steve Cummings, Daniel Oss und Larry Warbasse. Oss hat seit dem Amstel Gold Race pausiert und meint, dass die fast zwei rennfreien Wochen gut getan hätten. "Ich habe mich nach der Frühjahrssaison etwas müde gefühlt, aber zu Hause konnte ich meine Batterien aufladen. Ich denke, dass dieses Wochenende perfekt wird. Ich weiss zwar Form mässig nicht genau, wo ich stehe, aber die Motivation ist gross", sagte der Italiener. Beide Rennen seien gut geeignet für eine Formüberprüfung, so BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri. "Das werden harte Rennen und viele, die für den Giro d'Italia in Frage kommen, wissen, wo sie stehen", meinte der Italiener.

GP Industria & Artigianato Larciano roster (April 27):
Steve Cummings (GBR), Martin Kohler (SUI), Sebastian Lander (DEN), Daniel Oss (ITA), Taylor Phinney (USA), Larry Warbasse (USA).

Giro Della Toscana roster (April 28):
Steve Cummings (GBR), Martin Kohler (SUI), Sebastian Lander (DEN), Daniel Oss (ITA), Taylor Phinney (USA), Larry Warbasse (USA).

Sport Director:
Max Sciandri (ITA)

Doctor:
Dario Spinelli (ITA)

Staff:
Mechanics: Alessandro Gaia (ITA), Peter De Bleecker (BEL). Nutrionist: Judith Haudum (AUT). Soigneurs: Anthony Lafourte (BEL), Stefano Rubino (ITA).