Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Das BMC Racing Team nimmt erstmals an der Vuelta a España teil. (©BMC/Tim de Waele.)
Das BMC Racing Team nimmt erstmals an der Vuelta a España teil. (©BMC/Tim de Waele.)

Vuelta, 1. Etappe: Respektabler Start

20. agosto 2011

Benidorm, Spain

Obwohl das BMC Racing Team kein allzu grosses Risiko beim Mannschaftszeitfahren, das den Auftakt der Vuelta a España bildete, einging, belegten sie den elften Rang. Auf dem 13,5 Kilometer langen Kurs hatten sie einen Rückstand von 27 Sekunden auf das Siegerteam.

Schwierige Abfahrt
Die Leistung sei „respektabel“, kommentierte BMC Racing Team Assistant Director Rik Verbrugghe. Der Kurs war technisch und an manchen Stellen gefährlich. „Ich habe den Jungs gesagt, dass wir heute kein Risiko eingehen werden, vor allem nicht auf den Abfahrten. Der ‚echte‘ Start erfolgt morgen“, so Rik Verbrugghe. Das Team Leopard Trek gewann mit einer Zeit von 16:30 Minuten. Der Schweizer Zeitfahrmeister Martin Kohler erklärte, dass die ersten Kilometer bergauf ebenso gefährlich waren. „Es gab viele Kurven, viel Wind und Kies auf den Strassen. Die Abfahrt war nicht einfach. Das Wichtigste ist, dass alle gut ins Ziel gekommen sind“, so der Schweizer.