Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Danilo Wyss verbuchte in dieser Saison schon vier Top-Platzierungen. ©BMC/Tim De Waele.)
Danilo Wyss verbuchte in dieser Saison schon vier Top-Platzierungen. ©BMC/Tim De Waele.)

Volta a Catalunya, 5. Etappe: Wyss wieder in den Top 10

22. marzo 2013

Danilo Wyss sprintete zu seinem dritten Top-10 Resultat am Freitag bei der Volta a Catalunya. Er belegte im Massensprint nach 156,5 Kilometern den fünften Rang.



Beinahe-Desaster in der Kurve
Danilo Wyss, Fünfter auf der ersten und Neunter auf der zweiten Etappe, wusste, dass er in der letzten Kurve etwa 400 Meter vor dem Ziel unter den besten fünf Fahrern sein musste. "Aber ich war eher an siebenter oder achter Stelle und fuhr sehr schnell hinein. Mein Rad rutsche bereits weg, ich war total am Limit. Morgen folgt am Ende ein Anstieg und wir werden sehen, wie es läuft - ob wir mit einer Fluchtgruppe ankommen oder ob es mit einem Sprint endet", sagte der Schweizer. "Wenn sich die Chance ergibt werden wir sie sicher ergreifen." François Parisien (Argos-Shimano) fuhr zum Sieg und Daniel Martin (Garmin-Sharp) behielt die Gesamtführung. Danilo Wyss war nicht der einzige BMC Racing Team Fahrer, der es mit einem Sieg am Freitag versuchte. Marcus Burghardt verschärfte zuerst das Tempo vorne, als eine zweiköpfige Spitzengruppe 15 Kilometer vor dem Ziel eingeholt wurde. Auf den letzten drei Kilometern wollte der Tour de France Etappensieger alles klar machen, aber er wurde kurz vor der Flamme Rouge vom Feld eingeholt. "Seine Attacke hat nicht wirklich funktioniert, aber es hat sich dann gut ergeben, weil Danilo ein schnelles Hinterrad hatte", resümierte BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri.