Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Im Ziel (von links): Tejay van Garderen, Steve Morabito, Martin Kohler and Mathias Frank (No. 25). (Photo: BMC Racing Team.)
Im Ziel (von links): Tejay van Garderen, Steve Morabito, Martin Kohler and Mathias Frank (No. 25). (Photo: BMC Racing Team.)

Volta a Catalunya, 1. Etappe: Im Feld dabei

19. marzo 2012

Alle sieben Fahrer des BMC Racing Teams kamen am Montag beim Auftakt der Volta a Catalunya mit dem Feld ins Ziel. Der Etappensieger setzte sich aus einer Ausreissergruppe ab.

Keine Bedrohung in der Gesamtwertung
Michael Albasini (Greed EDGE Cycling Team) gewann solo, nachdem er sich aus einer fünfköpfigen Ausreissergruppe absetzen konnte. Die Spitzengruppe löste sich nach 50 Kilometern im 138,9 Kilometer langen Rennen und fuhr einen Vorsprung von bis zu sechs Minuten heraus. Albasini kam 1:32 Minuten vor dem Feld ins Ziel, dieser Vorsprung sollte aber keine Bedrohung für die Anwärter in der Gesamtwertung darstellen, wie Johann Tschopp vom BMC Racing Team erklärte. "Es kommen schwere Bergetappen, vor allem am dritten Tag wird es hart. Dort werden die Abstände gross sein." Die zweite Etappe werde weniger hektisch, so BMC Racing Team Assistant Director Rik Verbrugghe. "Es gab keinen Prolog, daher war die Bestimmung des Kapitäns etwas schwierig. Das machte es für die Teams schwieriger, die Verantwortung für eine Verfolgungsjagd zu übernehmen. Morgen wird das Rennen kontrolliert, dann läuft es sicher besser."