Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Cadel Evans (Zweiter von links) nimmt erstmals an der Tour of Oman teil. (©BMC/Tim De Waele.)
Cadel Evans (Zweiter von links) nimmt erstmals an der Tour of Oman teil. (©BMC/Tim De Waele.)

Tour of Oman, 1. Etappe: Phinney Sechster

11. febbraio 2013

Taylor Phinney vom BMC Racing Team verbuchte am Montag sein drittes Top-Ten-Resultat der Saison. Er belegte im Massensprint beim Auftakt der Tour of Oman den sechsten Rang.

Ein Lernprozess
Das Rennen sei ziemlich ruhig verlaufen, sagte Taylor Phinney. Dann liess das Feld Bobbie Traksel (Champion System) und Kohei Uchima (Japanese National Team) ziehen, sie fuhren einen Vorsprung von bis zu neun Minuten heraus. Innerhalb der letzten zwanzig Kilometer wurde das Duo dann gestellt. Marcel Kittel (Team Argos-Shimano) sicherte sich den Sieg vor Davide Appollonio (AG2R La Mondiale). Taylor Phinney, auf Rang drei in der Gesamtwertung und Sieger der Jungprofiwertung bei der Katar-Rundfahrt in der Vorwoche, sagte, dass er bei Sprintankünften jedes Mal dazu lerne. "Ich kann ruhiger bleiben und gesammelter, wenn es hektisch wird. Das gelang mir im Vorjahr noch nicht, aber es ist ein gutes Zeichen. Michi (Michael Schär) und Greg (Van Avermaet) haben einen grossartigen Job gemacht und haben mich beschützt, bevor der Zug an mir vorbeizog", bedankte er sich.

Guter Start für Evans

Cadel Evans vom BMC Racing Team freute sich über einen gelungenen Saisonstart. "Wenn du keine Rennen mehr bestreitest, fehlt dir etwas", betonte der Tour de France Sieger von 2011. "Ich hatte mir erhofft, dass es ein guter Wiedereinstieg werden würde und so war es auch - nicht zu intensiv und gutes Wetter. Es war ziemlich ruhig, das Finale war etwas verzwickt, auch etwas gefährlich mit dem Wind. Aber wir sind alle sicher durchgekommen", so der Australier. Sein primäres Ziel in der sechstägigen Rundfahrt sei es, sich an die Renngeschwindigkeit zu gewöhnen. "Dann versuche ich vielleicht etwas auf der vierten Etappe, die mit einer Bergankunft endet. Ich habe aber keine allzu grossen Erwartungen. Natürlich versucht man es in jedem Rennen, wir werden sehen."

Hören Sie hier mehr Kommentare von Cadel Evans und Taylor Phinney auf der BMC Racing Team Audio Line.