Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Mathias Frank trug das weiss-rote Trikot des Punktleaders für Kevin Seeldraeyers, der sowohl diese Wertung anführt, als auch die Gesamtführung hält. (© Foto: Mario Stiehl.)
Mathias Frank trug das weiss-rote Trikot des Punktleaders für Kevin Seeldraeyers, der sowohl diese Wertung anführt, als auch die Gesamtführung hält. (© Foto: Mario Stiehl.)

Österreich-Rundfahrt, 6. Etappe: Hushovd Siebenter

5. luglio 2013

Das BMC Racing Team versuchte es mit dem vierten Etappensieg in Folge am Freitag bei der Österreich-Rundfahrt. Am Ende wurde Thor Hushovd Siebenter im Massensprint. Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) sicherte sich den Sieg.



Zeitfahren am Samstag
Thor Hushovd gewann am Dienstag die dritte Etappe, es folgten zwei weitere Solosiege des BMC Racing Teams durch Mathias Frank. Das BMC Racing Team arbeitete hart, um die dreiköpfige Ausreissergruppe im 182 Kilometer langen Rennen zu stellen. Der "chaotische Sprint" sei überhaupt nicht nach seinem Geschmack gewesen, sagte Thor Hushovd. "Wir haben es versucht, aber ich hatte nicht die Geschwindigkeit, mit den anderen mitzugehen, als sie mit dem Sprint begonnen haben", beschrieb er. Das Team werde sich auf Marco Pinotti und das Einzelzeitfahren am Samstag konzentrieren, sagte BMC Racing Team Assistant Director Jackson Stewart. Der neue - und sechsfache - italienische Zeitfahrmeister gibt sein Debüt im dreifarbigen Pearl Izumi Speedanzug im 24,1 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr. "Marco hat diese Etappe im Vorjahr gewonnen, aber Fabian Cancellara, der mehrfache Weltmeister, ist natürlich ein harter Gegner", blickte Jackson Stewart voraus. Kevin Seeldraeyers (Astana Pro Team) war auf den letzten Kilometern in einen Sturz verwickelt worden, behielt am Freitag aber die Gesamtführung.