Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Mauro Santambrogio kletterte auf den Kehren des Kitzbüheler Horns auf den zweiten Gesamtrang. (©Sandro Zangrando.)
Mauro Santambrogio kletterte auf den Kehren des Kitzbüheler Horns auf den zweiten Gesamtrang. (©Sandro Zangrando.)

Österreich-Rundfahrt, 2. Etappe: Santambrogio Zweiter

4. luglio 2011

Kitzbüheler Horn, Austria

Auf den Kehren von Österreichs steilstem Berg eroberte Mauro Santambrogio am Montag seinen dritten zweiten Rang in Folge. Dadurch kletterte er auch in der Gesamtwertung der Österreich-Rundfahrt auf den zweiten Platz.

Gute Teamarbeit

Mauro Santambrogio war Zweiter der italienischen Strassenmeisterschaften (25. Juni) sowie auch beim Giro di Toscana (19. Juni). Der Italiener konnte Fredrik Kessiakoff (Astana) nicht mehr einholen. Der Schwede gewann solo und übernahm die Gesamtführung nach der Bergankunft am Kitzbüheler Horn. Mauro Santambrogio kam auf der 158 Kilometer langen Etappe 78 Sekunden später an und bedankte sich bei seinen Teamkollegen. "Sie haben super für mich gearbeitet und mich in eine gute Position für den Anstieg gebracht. Schade, dass ich nicht gewinnen konnte. Morgen ist ein neuer Tag. Heute war es nicht möglich, Kessiakoff zu schlagen."

Butler auch in den Top 10
Greg Van Avermaet behielt sein Bergtrikot, er wird seinen Teamkollegen Mauro Santambrogio und Chris Butler auf den weiteren Etappen helfen. Butler erreichte seine beste Platzierung der Saison mit einem sechsten Etappenrang. Damit liegt er in der Gesamtwertung auf Platz sieben. "Das Team hat heute gut gearbeitet - vor allem Martin Kohler und Taylor Phinney", resümierte BMC Racing Team Assistant Director Michael Sayers. "Ich denke, dass Butler vielleicht die schnellste Zeit am Anstieg hatte. Morgen wird Greg für sie arbeiten. Er ist ein sehr guter Leader in den Bergen."