Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Cadel Evans (Mitte) rangiert an erster Position der Weltrangliste. Die Tour de Suisse Etappensieger Alex Moos (links) und Steve Morabito starten am Samstag bei ihrer Heimrundfahrt (Foto: Tim de Waele).
Cadel Evans (Mitte) rangiert an erster Position der Weltrangliste. Die Tour de Suisse Etappensieger Alex Moos (links) und Steve Morabito starten am Samstag bei ihrer Heimrundfahrt (Foto: Tim de Waele).

Tour de Suisse beginnt, Evans ist Weltranglisten-Erster

11. giugno 2010

Lugano, Switzerland

Weltmeister Cadel Evans vom BMC Racing Team geniesst zurzeit die Leaderposition im UCI-Klassement. Der Australier bereitet sich auf die Tour de France im Juli vor, nimmt aber nicht an der Tour de Suisse teil.

Offensiv fahren
Die neuntägige und 1353 Kilometer lange Tour de Suisse beginnt am Samstag mit einem 7,6 km langen Zeitfahren in Lugano. Das BMC Racing Team tritt unter anderem mit den ehemaligen Etappensiegern Alex Moos (2002) und Steve Morabito (2006) an. Jedoch werde es keinen Kapitän für die Rundfahrt geben, wie der Sportliche Leiter John Lelangue betonte. "Unser Ziel ist es, offensiv zu fahren. Es wird ein hartes Rennen und ist damit ein sehr guter letzter Test für unsere Mannschaft vor der Tour de France. Die meisten stehen auch im Aufgebot für die Frankreich-Schleife im Juli", beschreibt der Belgier.

Evans Nummer eins nach dem Giro d'Italia
Nach dem fünften Gesamtrang beim Giro d'Italia, dem Sieg bei Flèche Wallonne und zahlreichen anderen Top-Ten Platzierungen führt Cadel Evans die Weltrangliste an. Bei der Vertragsunterzeichnung sei das zwar nicht das vorrangige Ziel gewesen, so BMC Racing Team Präsident Jim Ochowicz, aber es sei eine grosse Ehre. " Wir haben versucht, im Gesamtklassement konkurrenzfähig zu sein. Der momentane fünfte Rang in der Teamwertung ist ebenso eine grossartige Leistung. Wir hoffen, dass es so weiter läuft", meinte der Amerikaner.

Tour de Suisse Roster (12. bis 20. Juni)
Alessandro Ballan (ITA), Marcus Burghardt (GER), Mathias Frank (SUI), Karsten Kroon (NED), George Hincapie (USA), Alex Moos (SUI), Steve Morabito (SUI), Mauro Santambrogio (ITA).

President:
Jim Ochowicz

Director Sportif:
John Lelangue (BEL)

Assistant Directors:
Fabio Baldato (ITA), René Savary (SUI)

Staff:
Doctor: Giovanni Ruffini (ITA). Mechanics: Kevin Grove (USA), Nick Vandecauter (BEL), Ted Wood (GBR).

Soigneurs:
Chris de Vos (BEL), Jeremiah Ranegar (USA), Freddy Viaene (BEL). Trainer: Scott Nydam (USA). Bus Driver: Francis Bur (FRA).