Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Dominik Nerz (in Rot) war zum zweiten Mal hintereinander der best platzierte BMC Racing Team Fahrer. (©BMC/Tim De Waele.)
Dominik Nerz (in Rot) war zum zweiten Mal hintereinander der best platzierte BMC Racing Team Fahrer. (©BMC/Tim De Waele.)

Tour de Romandie, 2. Etappe: Nerz Fünfter

25. aprile 2013

Vor dem Hauptsitz von BMC Schweiz und dem neuen Velodrome Suisse fuhr Dominik Nerz auf Rang fünf am Donnerstag bei der Tour de Romandie.



Burghardt in der Fluchtgruppe
Dominik Nerz, der sein bestes Saisonresultat erobert hatte, wurde durch die letzten Kurven von Teamkollege Steve Morabito geführt. Aber Ramunas Navardauskas (Garmin-Sharp) zog auf den letzten 200 Metern durch uns sicherte sich den Sieg vor Enrico Gasparotto (Astana Pro Team) und Gianni Meersman (Omega Pharma-Quick Step). Steve Morabito betonte, dass alle sehr motivert um den Sieg mitgefahren seien. "Am Anstieg haben wir versucht, die Gruppe zu reduzieren. Mathias Frank hat daher einen Kilometer vor dem Gipfel attackiert. "Das Wichtigste war es für mich heute, für Dominik den Sprint gut anzuziehen, damit er ein gutes Resultat erzielen konnte. Zuvor setzte sich Marcus Burghardt vom BMC Racing Team in Szene. Er initiierte eine Fluchtgruppe in den ersten 30 Rennkilometern. Sie wurden erst 25 Kilometer vor dem Ziel des 190,3 Kilometer langen Rennens gestellt. "Meine Motivation war es, die Etappe zu gewinnen", sagte Marcus Burghardt. Chris Froome (Sky Procycling) behielt die Gesamtführung.