Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Steve Morabito hielt Cadel Evans am Mittwoch aus allen Schwierigkeiten heraus. (©BMC/Tim De Waele.)
Steve Morabito hielt Cadel Evans am Mittwoch aus allen Schwierigkeiten heraus. (©BMC/Tim De Waele.)

Tour de France, 5. Etappe: Mehr blaue Flecken und Abschürfungen

3. luglio 2013

Brent Bookwalter, Michael Schär und Tejay van Garderen wurden am Mittwoch bei der Tour de France in verschiedene Stürze verwickelt. Keiner verletzte sich glücklicherweise ernsthaft.



Abschürfungen und Prellungen
Ein Massensturz auf den letzten 250 Metern brachte Michael Schär zu Fall. Brent Bookwalter und Tejay van Garderen stürzten früher im 228,5 Kilometer langen Rennen. Schär sagte, er habe gesehen, dass sich vor ihm ein Sturz ereignet hatte und er und sein Teamkollege Cadel Evans konnten einen Unfall zunächst vermeiden. "Aber dann kamen sie von hinten, einige der Jungs haben das Dilemma vorne nicht gesehen. Einer fuhr mit 50 km/h auf mich drauf. Ich habe Abschürfungen am Ellbogen und am Rücken, aber es ist nichts Schlimmes passiert", erklärte der Schweizer Strassenmeister. Brent Bookwalter nahm gerade einen Schluck aus seiner Flasche, als ein Fahrer vor ihm ins Schleudern kam. "Ich hatte nur eine Hand am Lenker und konnte nicht schnell genug reagieren. Ich habe Abschürfungen, aber ich bin ok." Tejay van Garderen, der bereits auf der ersten Etappe Kratzer und Prellungen nach einem Sturz davontrug, nannte es einen "dummen Sturz". "Ich nahm gerade eine Flasche von Steve Morabito entgegen und dann kam die Linkskurve und alle bremsten ganz plötzlich ab. Ich hatte nur eine Hand am Lenker und habe die Kontrolle verloren, es war komplett mein Fehler. Ich war zu wenig konzentriert." Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step) sicherte sich den Sieg vor Edvald Boasson Hagen (Sky Procycling), Cadel Evans wurde 27. und hat weiterhin 26 Sekunden Rückstand auf den Führenden Simon Gerrans (Orica-GreenEdge). Bookwalter sagte, dass der Tag nicht gefährlicher gewesen sei, als die drei Strassenrennen auf Korsika. "Wir hatten heute Pech, aber wir waren nicht die Einzigen. Es gab einige weitere Stürze, wir haben nichts falsch gemacht. Es ist einfach so in der ersten Tour-Woche."

Hören Sie mehr Kommentare von Cadel Evans, Strassen-Weltmeister Philippe Gilbert und Tejay van Garderen auf der BMC Racing Team Tour de France Audio Line.