Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Das Feld beendete den heutigen Tag mit einem Massensprint (Foto: Tim de Waele).
Das Feld beendete den heutigen Tag mit einem Massensprint (Foto: Tim de Waele).

Tour de France, 11. Etappe: Evans geht es besser

15. luglio 2010

Bourg-les-Valence, France

Cadel Evans und das BMC Racing Team brachten am Donnerstag bei der Tour de France einen weiteren langen Tag im Sattel zu Ende. Die Etappe wurde in einem sehr endschnellen Massensprint entschieden.

Ein Tag mehr zur Erholung
Sein gebrochener linker Ellbogen bleibe unbeweglich und schmerze noch immer, aber es werde langsam besser, beschrieb Cadel Evans. "Ich spüre jede Unebenheit", meinte der Australier. "Ich hoffe, ich kann ab morgen wieder auf einem Level fahren, bei dem ich halbwegs dabei bin." Cadel Evans überquerte die Ziellinie als 39., Mark Cavendish (HTC-Columbia) gewann seine dritte Etappe. Evans meinte, er schaue nicht zu weit nach vorne. "Es geht vielen Fahrern wie mir. Sie sind auch ziemlich müde, unbeweglich und haben Schmerzen. Hoffentlich haben wir einen Tag mehr zur Erholung, bevor es wieder ernst wird."