Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Taylor Phinney genoss seinen ersten Profi-Sieg in einem Strassenbewerb auf einer Etappe der Polen-Rundfahrt. (©BMC/Tim De Waele.)
Taylor Phinney genoss seinen ersten Profi-Sieg in einem Strassenbewerb auf einer Etappe der Polen-Rundfahrt. (©BMC/Tim De Waele.)

Taylor Phinney verlängert beim BMC Racing Team

22. agosto 2013

Taylor Phinney wird bis mindestens 2016 Teil des BMC Racing Teams sein, wie Präsident/General Manager Jim Ochowicz am Donnerstag ankündigte. Der 23-jährige Amerikaner hat seinen Vertrag mit der amerikanischen Mannschaft verlängert.



"Grossartige Heimat"
Taylor Phinney gewann im letzten Monat eine Etappe der Polen-Rundfahrt und war Gesamt-Dritter und bester Jungprofi bei der Katar-Rundfahrt im Februar. Im Vorjahr gewann er zwei Zeitfahren: Den Auftakt beim Giro d'Italia und die letzte Etappe der USA Pro Challenge. Zudem wurde er Zweiter im Einzelzeitfahren der Weltmeisterschaft. "Es ist immer spannend, wenn ein junger Athlet dir dein Vertrauen schenkt, wie es Taylor beim BMC Racing Team tat", sagte Jim Ochowicz. "Er entwickelt seine Fähigkeiten weiter und erwirbt wertvolle Erfahrung in jeder Saison. Seine Zukunft schaut rosig aus und seine Ziele passen zu unseren." Phinney freut sich, dass er seine Radkarriere mit der BMC Racing Team Familie fortsetzen kann. Seit 2011 gehört er dazu. "Angefangen von den Fahrern über die Belegschaft und das Management ist es ein Team, das zu einer grossartigen Heimat für mich geworden ist", so Phinney. "Ich habe viel Respekt vor BMC Racing Team Sponsor Andy Rihs, der sich um unser Team kümmert und sicher stellt, dass es uns an nichts fehlt." Phinney verfolgt das Ziel einer Medaille bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio. Das habe Priorität. Beim BMC Racing Team zu bleiben biete ihm Stabilität und Kontinuität. In London hatte er sowohl im Zeitfahren als auch im Strassenrennen jeweils vierte Plätze erreicht. "Ich hatte das Gefühl, dass das etwas Grosses war. Die olympischen Spiele sind nach meiner Erfahrung aus dem Vorjahr jedenfalls in meinem Fokus."