Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Danilo Wyss und das BMC Racing Team litten während der regnerischen Etappe am Donnerstag. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.)
Danilo Wyss und das BMC Racing Team litten während der regnerischen Etappe am Donnerstag. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.)

Ster ZLM Toer, 1. Etappe: Wyss Achter

13. giugno 2013

Danilo Wyss verbuchte seine siebente Top-10-Platzierung der Saison für das BMC Racing Team und seine erste seit der Tour de Romandie. Er wurde auf der ersten Etappe der Ster ZLM Toer am Donnerstag Achter.

 



Ein nervöser TagDanilo Wyss sagte, dass das 175,7 Kilometer lange Rennen nicht einfach gewesen sei. Den Sieg sicherte sich Theo Bos (Blanco Pro Cycling Team) vor André Greipel (Lotto Belisol) und Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step). "Es war ein wirklich nervöser Tag - mit dem Wind von der Seite und von vorne und viel Regen am Ende. Es war nicht einfach, ich freue mich auf eine hügeligere Etappe, das passt mir besser. Heute war es gegen Greipel, Cavendish und Marcel Kittel im bergab führenden Sprint schwer, ein gutes Resultat zu erreichen. Aber ich bin froh, vorne zu sein", so der Schweizer. Prolog-Sieger Robert Wagner (Blanco) behielt die Gesamtführung, Wyss ist 19. mit 51 Sekunden Rückstand. "Heute morgen beim Meeting habe ich ihm gesagt, er soll sich auf die Gesamtwertung konzentrieren, denn es folgen ein paar gute, harte Tage, blickte BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri voraus. Das BMC Racing Team, das mit nur sechs Fahrern in die Rundfahrt ging, verlor dazu noch zwei Fahrer: Klaas Lodewyck ging nicht an den Start und Yannick Eijssen gab in der Mitte des Rennens auf: "Klaas hat sich nach dem Giro d'Italia müde gefühlt", erklärte BMC Racing Team Arzt Dr. Giovanni Ruffini. "Und Yannick war vom Critérium du Dauphiné aus der Vorwoche noch nicht erholt."