Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Der Schweizer Strassen-Meister Martin Kohler war Teil einer Fluchtgruppe gegen Ende der Etappe. (Foto: ©Sirotti).
Der Schweizer Strassen-Meister Martin Kohler war Teil einer Fluchtgruppe gegen Ende der Etappe. (Foto: ©Sirotti).

Santos Tour Down Under, 6. Etappe: Lodewyck Siebenter

27. gennaio 2013

Klaas Lodewyck belegte am Sonntag auf der letzten Etappen den siebenten Rang bei der Santos Tour Down Under. Teamkollege Ivan Santaromita war der best platzierte BMC Racing Team Fahrer in der Gesamtwertung.

Kohler in der Fluchtgruppe
Klaas Lodewycks Top-10-Platzierung war seine zweite bei der Rundfahrt, zuvor eroberte er auf der vierten Etappe Rang zehn. André Greipel (Lotto Belisol) gewann seine dritte Etappe am Sonntag, Tom-Jelte Slagter (Blanco Pro Cycling Team) sicherte sich die Gesamtwertung. Klaas Lodewyck, der einzige Fahrer des BMC Racing Teams, der erstmals in Australien dabei war, zeigte sich von der Veranstaltung beeindruckt."Es ist ein hartes Rennen vom Streckenverlauf her, aber das Wetter ist super. Es ist somit ein perfekter Start in eine gute Saison. Wenn man es mit Europa vergleicht, wo momentan überall Schnee liegt, bin ich sehr froh, hier zu sein." Auf dem Kurs über 20 Runden war der Schweizer Strassenmeister Martin Kohler auf den letzten 90 Kilometern Teil einer dreiköpfigen Ausreissergruppe, die vier Runden lang vorne war. Das Team habe während der gesamten Rundfahrt eine kämpferische Strategie bewiesen, betonte Assistant Director Fabio Baldato. "Wir haben hart gearbeitet und sind jeden Tag stärker geworden. Es hat sich gezeigt, dass die Jungs gut zusammen gearbeitet haben und Philiippe Gilbert hatte einen guten Renneinstieg. Das ist eine gute Basis für seine nächsten Rennen und die Klassiker", resümierte er.

Hören Sie mehr Kommentare von Fabio Baldato und Klaas Lodewyck auf der BMC Racing Team Audio Line: www.bmcracingteam.com/index.php