Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Beim Aufwärmen auf ihren Elite Trainern blieben die Profis noch trocken (von links): Greg Van Avermaet, Manuel Quinziato und Marcus Burghardt. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.)
Beim Aufwärmen auf ihren Elite Trainern blieben die Profis noch trocken (von links): Greg Van Avermaet, Manuel Quinziato und Marcus Burghardt. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.)

Ronde van België, 3. Etappe: Zwei in den Top-Ten der Gesamtwertung

24. maggio 2013

Philippe Gilbert und Manuel Quinziato vom BMC Racing Team liegen bei der Belgien-Rundfahrt auf den Rängen sechs und sieben in der Gesamtwertung. Am Freitag stand ein Einzelzeitfahren bei regnerischen Bedingungen auf dem Programm.



Wochenend-Etappen liegen Gilbert
Philippe Gilbert lag vor dem 15 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr auf Rang fünf. Der Strassen-Weltmeister wurde hier Zwölfter und verlor 67 Sekunden auf den Etappensieger Tony Martin, der mit einer Zeit von 17:42 Minuten gewann und die Führung im Rennen übernahm. "Das heutige Zeitfahren war hart, weil es regnete und ich wollte nicht zu viele Risiken in den Kurven auf mich nehmen. Eine Minute auf den Weltmeister im Einzelzeitfahren zu verlieren ist nicht schlecht." Gilbert hat einen Rückstand von 64 Sekunden auf den Führenden. Quinziato wurde 14. und liegt weitere sieben Sekunden hinter seinem Teamkollegen. Gilbert werde es nicht einfach haben, den Rückstand aufzuholen, aber die letzten beiden Etappen würden dem Sieger der Austragung 2011 liegen, sagte BMC Racing Team Assistant Director Yvon Ledanois. Die Etappe am Samstag weist 156,3 Kilometer auf, das Finale führt bergauf. Die Etappe am Sonntag über 177 Kilometer führt am Ende ebenso aufwärts, nachdem über acht Anstiege bewältig sind, manche davon werden mehr als einmal befahren.

Hören Sie mehr Kommentare von Philippe Gilbert (auf Französisch) auf der BMC Racing Team Audio Line.