Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Cadel Evans war am Donnerstag nah am Sieg. (©BMC/Tim de Waele.)
Cadel Evans war am Donnerstag nah am Sieg. (©BMC/Tim de Waele.)

Romandie, 2. Etappe: Evans im Sprint behindert

28. aprile 2011

Romont, Switzerland

Cadel Evans fuhr bei der Tour de Romandie am Donnerstag zwar knapp am Etappensieg vorbei, aber der BMC Racing Team Fahrer wurde mit dem dritten Gesamtrang belohnt.

Evans und Morabito verbesserten sich
Der Ex-Weltmeister wurde während des finalen Sprints auf ansteigender Strasse von vier langsameren Fahrern behindert. Damiano Cunego (Lampre-ISD) gewann die Etappe, Cadel Evans eroberte Rang zwei. "In der letzten Kurve musste ich etwas Geschwindigkeit herausnehmen und ein bisschen bremsen, weil AG2R-Fahrer Mikael Cherel von links kam", erklärte Cadel Evans. "Ich habe versucht, den Sprint als Erster zu eröffnen, weil ich wusste, dass Cunego schnell sein würde." Pavel Brutt (Katusha) behielt die Gesamtführung, Cadel Evans liegt 42 Sekunden zurück. Steve Morabito rangiert auf Platz sechs (+ 50 Sekunden).