Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Er habe sich heute gut gefühlt, erklärte Karsten Kroon. 19 Fahrer beendeten die Rundfahrt an einem harten Renntag vorzeitig. ©BMC/Tim de Waele.
Er habe sich heute gut gefühlt, erklärte Karsten Kroon. 19 Fahrer beendeten die Rundfahrt an einem harten Renntag vorzeitig. ©BMC/Tim de Waele.

Paris-Nizza, 7. Etappe: Viele Attacken

12. marzo 2011

Biot-Sophia Antipolis, France

Das BMC Racing Team attackierte am Samstag bei Paris-Nizza sehr oft. Ein Angriff von Karsten Kroon war erfolgreich. Er kämpfte sich 120 Kilometer lang durch Wind und Regen, bevor er 13 Kilometer vor dem Ziel eingeholt wurde.

Fluchtgruppe mit zwei Fahrern
"Ich habe mich heute gut gefühlt. Ich attackierte selbst zehn Meter nach Kilometer null", so Karsten Kroon. "Bei Kilometer 80 habe ich es bei einem Kreisverkehr versucht. Ich kam weg, aber nur ein Fahrer folgte mir." Karsten Kroon und Eric Barthou (Bretagne-Schuller) bauten den Vorsprung auf beinahe sieben Minuten aus, bevor sich der Niederländer 30 Kilometer vor dem Ziel absetzte. Rémy Di Gregorio (Astana) gewann die Etappe solo und Tony Martin (HTC-Columbia) behielt die Führung in der Gesamtwertung. Yannick Eijssen vom BMC Racing Team musste wegen Krankheit aufgeben.