Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Tejay van Garderen trägt weiterhin das weisse Trikot des besten Jungprofis, nachdem er seine Führung mit seiner Klassierung auf der dritten Etappe ausgebaut hatte. (©BMC/Tim de Waele.)
Tejay van Garderen trägt weiterhin das weisse Trikot des besten Jungprofis, nachdem er seine Führung mit seiner Klassierung auf der dritten Etappe ausgebaut hatte. (©BMC/Tim de Waele.)

Paris-Nizza, 3. Etappe: Van Garderen Dritter

6. marzo 2012

Le Lac de Vassivière, France

Tejay van Garderen vom BMC Racing Team fuhr am Dienstag bei Paris-Nizza bei der Etappe mit Bergankunft in der ersten Gruppe. Er kletterte vom vierten auf den dritten Gesamtrang und vergrösserte seinen Vorsprung in der Wertung des besten Jungprofis.

Hilfe von Burghardt
Tejay van Garderen schaffte einen Sprung nach vorne, als Omega Pharma-Quick Step Fahrer Tom Boonen (zuvor Dritter in der Gesamtwertung) den Anschluss am letzten Anstieg des 194 Kilomter langen Rennens verlor. Bradley Wiggins (Sky Procycling) behielt die Gesamtführung, Alejandro Valverde (Movistar) gewann die Etappe. Tejay van Garderen liegt elf Sekunden hinter Bradley Wiggins und hat mehr als drei Minuten Vorsprung in der Wertung des besten Jungprofis. "Es war auf den letzten 50 Kilometern etwas hektisch, aber Marcus (Burghardt) hat einen sehr guten Job gemacht, er hat sehr gut auf mich geachtet und mich im Finale in eine gute Position gebracht", bedankte sich der Amerikaner. Die Mannschaft werde am Mittwoch auf der 178 Kilometer langen Etappe sehr aufmerksam sein, blickte BMC Racing Team Assistant Director Rik Verbrugghe voraus. "Es wird ein harter Tag, an dem es auf und ab geht, dazu gibt es einige Anstiege. Wir müssen auf Tejay aufpassen, dass nicht eine gefährliche Gruppe davon kommt", so der Belgier.