Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Tajay van Garderen schlüpfte beim Auftakt ins Weisse Trikot des besten Jungprofis. (©BMC/Tim de Waele.)
Tajay van Garderen schlüpfte beim Auftakt ins Weisse Trikot des besten Jungprofis. (©BMC/Tim de Waele.)

Paris-Nizza, 1. Etappe: Van Garderen Vierter

4. marzo 2012

Saint-Rémy-lès-Chevreuse, France

Tejay van Garderen vom BMC Racing Team schlüpfte beim Auftakt-Zeitfahren am Sonntag bei Paris-Nizza mit dem vierten Rang ins Trikot des besten Jungprofis.

Rutschige Strassen
Auf 17-letzter Fahrer steuerte Tejay van Garderen seine BMC Zeitfahrmaschine TM01 über den 9,4 Kilometer langen Kurs. Er war einer der ersten Fahrer, die im Regen fahren mussten. Das Risiko auf der nassen Fahrbahn war teilweise hoch. "Ich war am Start sehr motiviert, aber auch ein bisschen nervös, weil ich nicht wusste, wie schnell ich die Kurven angehen konnte", kommentierte der  junge Amerikaner. "Ich habe mich gut gefühlt, aber ich hätte mir einen etwas früheren Start gewünscht. In einem Zeitfahren wie diesem können die Witterungsbedingungen schnell ändern, es ist teilweise eine Glückssache." Gustav Larsson (Vacansoleil-DCM) gewann mit einer Zeit von 11:19 Minuten, er war neun Sekunden schneller als Tejay van Garderen. Thor Hushovd vom BMC Racing Team (14.) und Taylor Phinney (18.) fuhren ebenso in die Top-Zwanzig.

Fotos des BMC Racing Teams vom Rennen: flic.kr/s/aHsjz2GfQX