Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Greg Van Avermaet wurde am Sonntag beim GP d'Isbergues zum "Kämpferischsten Fahrer" ausgezeichnet. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team)
Greg Van Avermaet wurde am Sonntag beim GP d'Isbergues zum "Kämpferischsten Fahrer" ausgezeichnet. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team)

GP d'Isbergues: Greg Van Avermaet "Kämpferischster Fahrer"; Duo in den Top 10

22. settembre 2013

Greg Van Avermaet vom BMC Racing Team wurde zum "Kämpferischsten Fahrer" beim GP d'Isbergues am Sonntag gekürt. Er fuhr fast 190 Kilometer vorne. Sein norwegischer Teamkollege und nationaler Strassenmeister Thor Hushovd und Strassenweltmeister Philippe Gilbert belegten die Ränge vier und fünf im Sprint.



Duo in den Top-10
Nach fünf Kilometern attackierte Greg Van Avermaet mit vier anderen Fahrern - Gert Joeaar (Cofidis), Théo Vimpère (BigMat-Auber 93), Julien Duval (Roubaix-Lille Métropole) und Reidar Bohlin Borgersen (Joker-Merida) - und fuhr einen Vorsprung von mehr als sechs Minuten heraus. Für Greg Van Avermaet war es ein guter Tag in der Spitzengruppe. "Wir haben von der ersten Runde an attackiert, es war ein guter Tag in einem Führungsquartett. Ich mag diesen Rundkurs, er ist hart. Aber ich wusste, dass es schwer werden würde, vorne zu bleiben", so der Belgier. Sechs Kilometer vor dem Ziel wurde Van Avermaet vom Feld gestellt. Arnaud Démare (FDJ.fr) gewann den Massensprint vor John Degenkolb (Argos-Shimano) und Jempy Drucker (Accent Jobs-Wanty). Thor Hushovd und Philippe Gilbert vom BMC Racing Team fuhren auf die Ränge vier und fünf.