Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Cadel Evans wird am Dienstag nach dem Ruhetag das Punktetrikot tragen. (Foto: BMC/Tim De Waele.)
Cadel Evans wird am Dienstag nach dem Ruhetag das Punktetrikot tragen. (Foto: BMC/Tim De Waele.)

Giro d'Italia, 9. Etappe: Evans im Punktetrikot

12. maggio 2013

Cadel Evans vom BMC Racing Team sprintete am Sonntag auf den fünften Rang - er führte die Gruppe der Favoriten auf die Gesamtwertung an - und übernahm die Führung in der Punkteklassifikation. Zudem behielt er seinen zweiten Rang in der Gesamtwertung nach einer weiteren Etappe beim Giro d'Italia, die vom Regen geprägt war.



"Überraschend schwierige" erste Woche
Das 170 Kilometer lange Rennen, das auf dem Kurs der Strassen-Weltmeisterschaft in diesem Jahr endete, sei eine schwierige Etappe, auch aufgrund des Regens gewesen, sagte Cadel Evans. "Jeder Tag ist voller Überraschungen. Man bereitet sich so gut es geht auf diese Etappen vor und hofft das Beste. Wenn es stürmt und regnet und du im Auto fährst, schaltest du die Scheibenwischer ein und fährst langsamer. Aber im Feld läuft das nicht so. Es war ein echter Test in Bezug auf Positionierung, vorne bleiben, Glück haben und keine technischen Probleme zu bekommen. Es war also eine überraschend schwierige erste Woche." Maxim Belkov (Katusha) war in der Fluchtgruppe des Tages und fuhr dann die letzten 40 Kilometer solo, um sich den Sieg zu sichern. Er hatte 44 Sekunden Vorsprung auf drei Verfolger. Vincenzo Nibali (Astana Pro Team) behielt die Gesamtführung mit dem zehnten Tagesrang. Er kam zeitgleich mit Cadel Evans ins Ziel, der 63 Sekunden Rückstand auf Belkov hatte. Cadel Evans habe viel Unterstützung auf der Etappe bekommen, sagte BMC Racing Team Assistant Director Fabio Baldato. "Das Team war bei ihm mit Ivan Santaromita und Steve Morabito. Danilo Wyss und Daniel Oss halfen, die Lücke am letzten Anstieg zu schliessen", beschrieb Fabio Baldato.

Hören Sie hier mehr Kommentare von Fabio Baldato und Cadel Evans auf der speziellen BMC Racing Team Giro d'Italia Audio Line.