Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Cadel Evans genoss einen Tag im Rosa Trikot - er musste es auf der dritten Etappe abgeben (Foto: Tim de Waele).
Cadel Evans genoss einen Tag im Rosa Trikot - er musste es auf der dritten Etappe abgeben (Foto: Tim de Waele).

Giro d'Italia, 3. Etappe: Durch Sturz Zeit verloren

10. maggio 2010

Middelburg, The Netherlands

Ein Sturz auf den letzten zehn Kilometern hielt den Weltmeister Cadel Evans auf der Giro-Etappe am Montag auf, er musste das Rosa Trikot abgeben.

Kampf um den Anschluss
Cadel Evans verletzte sich durch den Sturz glücklicherweise nicht und kämpfte danach vergebens um den Anschluss an die erste Gruppe. Im Ziel hatte er einen Rückstand von 45 Sekunden auf die Gruppe des Etappensiegers Wouter Weylandt. "Bis zehn Kilometer vor dem Ziel habe ich alles richtig gemacht. Ich habe sehr gut aufgepasst und war entspannt, es gab keinen Wind", beschrieb der Australier. "Nach einer Kurve lag plötzlich das ganze Sky Team auf dem Boden. Andere Fahrer fielen über mich. Obwohl ich zirka vierzig Sekunden hinter meinen Konkurrenten lag, wollte ich nicht aufgeben."

Ruhetag am Dienstag
Cadel Evans belegt zurzeit den 24. Gesamtrang, 43 Sekunden hinter dem neuen Führenden Alexandre Vinokourov (Astana). Der Australier erzählte, dass es ihm in Holland gefallen habe, die Reise nach Italien jedoch kräfteraubend sei und einen Ruhetag in Anspruch nehme. Am Mittwoch geht es mit dem Mannschaftszeitfahren weiter. "Obwohl Holland sehr fahrradfreundlich für die täglichen Pendler ist, gibt es viele Dinge auf der Strasse, die man im Feld nicht sehen kann, weil sie so klein und weit unten sind und das führt zu Problemen", meinte der 33-Jährige.