Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Giro d'Italia, 1. Etappe: Beeindruckender Auftakt

8. maggio 2010

Amsterdam, The Netherlands

Brent Bookwalter und Weltmeister Cadel Evans fuhren beim Auftaktzeitfahren des Giro d'Italia in Amsterdam auf die Ränge zwei und drei. Ein beeindruckendes Ergebnis für das BMC Racing Team, das sein Debüt bei einer grossen Landesrundfahrt feiert.

Erfreuliche Überraschung für Bookwalter
Fast eine Stunde lang hielt Brent Bookwalter in Amsterdam im Kampf gegen die Uhr die schnellste Zeit mit seiner BMC Hightech-Maschine TT01. Erst Bradley Wiggins (Team Sky) unterbot diese um zwei Sekunden. Der Brite absolvierte die 8,4 Kilometer in 10:18 Minuten. Cadel Evans verbuchte dieselbe Zeit wie sein Teamkollege Brent Bookwalter. "Es war ein ziemlich technischer Kurs, kurz und hart, das liegt mir", beschrieb der 26-jährige Bookwalter. "In Amerika war ich immer ziemlich gut über Distanzen zwischen fünf und 15 Kilometern. Hier war ich sehr motiviert, eine gute Zeit für das Gesamtklassement des Teams hinzulegen. Aber auch, um Cadel gute Anhaltspunkte für die Zwischenzeiten zu liefern. Der zweite Platz ist wirklich eine erfreuliche Überraschung", freute sich der ehemalige amerikanische Meister im Zeitfahren der U23-Klasse.

Evans fuhr zurückhaltend
Nicht alles habe er auf dem nassen und technischen Kurs riskiert, kommentierte Cadel Evans, der als Weltmeister die Startnummer Eins beim Giro trägt. "Ich habe in den Kurven bewusst etwas zurückgenommen, da ich nicht erwartet habe, um den Sieg mitzufahren", so der Australier. "Wenn ich vielleicht etwas mehr riskiert hätte, wäre ich hier und dort noch eine halbe Sekunde schneller gewesen. Für Brent freue ich mich sehr. Er hat bei seinem Debüt bei einer grossen Landesrundfahrt gleich beim Auftakt richtig aufgezeigt."