Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Das BMC Racing Team kontrollierte die 3. Etappe der Dubai Tour. (©BMC/Graham Watson.)
Das BMC Racing Team kontrollierte die 3. Etappe der Dubai Tour. (©BMC/Graham Watson.)

Dubai Tour, 3. Etappe: Phinney bleibt in Führung

7. febbraio 2014

Einen Tag vor Ende der Rundfahrt bleibt Taylor Phinney bei der Dubai Tour in Führung. Der Amerikaner hat einen Vorsprung von 15 Sekunden auf seinen Teamkollegen Steve Cummings.



Phinney weiter im Leadertrikot
Taylor Phinney behielt mit dem elften Tagesrang auf der vorletzten Etappe der Dubai Tour das Leadertrikot. Zum zweiten Mal in Folge gewann Marcel Kittel (Giant-Shimano) den Massensprint vor Juan Jose Lobato Del Valle (Movistar Team). Nach der längsten Etappe über 162 Kilometer zeigte sich Phinney sehr dankbar gegenüber seinem Team. "Heute war eine harte Etappe, die härteste der Rundfahrt. Meine Mannschaft hat einen grossartigen Job gemacht und alles kontrolliert. Klaas Lodewyck, Sebastian Lander und Rick Zabel haben den ganzen Tag super gearbeitet." Im Finale hatte sich Phinney stark gefühlt: "Ich habe mein Bestes gegeben, um am richtigen Hinterrad zu bleiben. Ich habe mich sehr gut gefühlt. Ich freue mich, dass ich sicher ins Ziel gekommen bin und am Ende des Tages dieses Trikot behalten durfte", so der Amerikaner.

Sehr gute Teamarbeit
In der Gesamtwertung führt Phinney mit einem Vorsprung von 15 Sekunden auf seinen Teamkollegen Steve Cummings. Lasse Norman Hansen (Garmin Sharp) liegt 17 Sekunden zurück. BMC Racing Team Sportdirektor Max Sciandri zeigte sich zufrieden damit, wie das Team das Rennen kontrolliert hatte, nachdem sechs Fahrer (Evan Huffman, Ruslan Karimov, Diogo Nunes, Valter Pereira, Alexandr Pliuschin und Willem Jakobus Smit) früh im Rennen attackiert hatten. Das Sextett setzte sich mehr als sechs Minuten vom Feld ab, bevor sie gestellt wurden. "Die Jungs haben sich gut geschlagen und hatten alles unter Kontrolle. Vor allem die Jungen wie Rick Zabel, Sebastian Lander und Klaas Lodewyck, sie haben sehr gut gearbeitet. Und Steve Cummings hat sich am Ende perfekt eingebracht. Taylor war stark in den Anstiegen. Alle haben ihre Aufgaben mit Bravour erledigt." Am Samstag folgt die letzte Etappe über 123 Kilometer. Sie führt ins Stadtzentrum von Dubai, die Ziellinie ist direkt vor dem grössten Wolkenkratzer der Welt, dem Burj Khalifa.

Hören Sie mehr Kommentare von Phinney und Sciandri auf der BMC Racing Team Audio Line.

Sehen Sie Fotos vom Rennen auf unserer Flickr Gallerie.