Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Cadel Evans auf dem Weg zum neunten Rang im Auftaktzeitfahren in Grenoble. (photo: Tim de Waele)
Cadel Evans auf dem Weg zum neunten Rang im Auftaktzeitfahren in Grenoble. (photo: Tim de Waele)

Critérium du Dauphiné, Prolog: Cadel Evans Neunter

3. giugno 2012

Cadel Evans vom BMC Racing Team fuhr beim Auftaktzeitfahren des Critériums du Dauphiné mit Rang neun in die Top Ten. Der Kurs in Grenoble führte über 5,7 Kilometer.

 

 



"Gute Aussichten für die Gesamtwertung"
Cadel Evans war der erste Fahrer der Mannschaft, der die Strecke in Angriff nahm, und durfte sich über eine regenfreie Fahrt freuen. Die letzten 20 Fahrer kamen trocken durch den Prolog. Luke Durbridge (Orica GreenEdge) gewann das Zeitfahren und holte sich das erste Gelbe Trikot der Rundfahrt. Cadel Evans eroberte als best platzierter BMC Racing Team Fahrer den neunten Rang und lag sechs Sekunden hinter dem Sieger. Tejay van Garderen belegte Rang 31 (zwölf Sekunden zurück). Cadel Evans habe eine gute Leistung gezeigt, kommentierte John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams. "Cadel verzeichnete somit ein gutes Comeback, er hat nur auf die Spezialisten etwas Zeit eingebüsst. Unter den Favoriten hat er eine gute Ausgangsposition." So richtig gehe der Kampf um die Gesamtwertung erst am Donnerstag beim Zeitfahren los. "Er muss gut und sicher durch die kommenden Tage kommen und nach diesem Prolog haben wir gute Aussichten in Bezug auf die Gesamtwertung", betonte John Lelangue.