Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Yannick Eijssen beendete mit der Vuelta a España im letzten Monat seine erste grosse Landesrundfahrt. (©BMC/Tim de Waele.)
Yannick Eijssen beendete mit der Vuelta a España im letzten Monat seine erste grosse Landesrundfahrt. (©BMC/Tim de Waele.)

BMC Racing Team verlängert mit Eijssen, Warbasse neu dabei

3. ottobre 2012

Yannick Eijssen unterschrieb auch für 2013 beim BMC Racing Team und Stagiaire Larry Warbasse kommt in der nächsten Saison zum BMC Racing Team. Das kündigte Präsident/General Manager Jim Ochowicz am Mittwoch an.

Eijssen mit wichtiger Rolle
Yannick Eijssen (23) gehört seit 2011 zum BMC Racing Team. Der kämpferischste Fahrer der 4. Etappe der Amgen Tour of California half Cadel Evans bei seinem Sieg des Critérium International. "Während der Saison bin ich immer stärker geworden und ich habe mich gefreut, dass ich die Vuelta zu Ende fahren konnte - das bisher grösste Rennen meiner Karriere", sagte der Belgier. "Ich hoffe auf ein gutes Wintertraining und werde versuchen, in der kommenden Saison von Beginn an in Form zu sein." Yannick Eijssen habe vielleicht noch nicht viele Resultate einfahren können, aber er habe sich hinter den Kulissen bewiesen. Erst kürzlich bei der Vuelta, wie John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams, betonte. "Er ist noch jung und im Lernprozess. Aber an dem Tag, als Philippe Gilbert in Barcelona gewonnen hat, war Yannick einer der Fahrer, der über den ganzen Tag hart gearbeitet hat, um die Lücke zur Fluchtgruppe zu schliessen. Er hat das Tempo der Verfolgergruppe hoch gehalten. Bei den Bergetappen war er einer der wenigen, die zum Auto zurück kamen, um fünf, sechs oder acht Flaschen für die anderen zu holen", beschrieb John Lelangue.
 
Warbasse mit Allrounder-Qualitäten
Larry Warbasse (22) gehört seit 2010 der U 23-Mannschaft des BMC Racing Teams an. Er fuhr in dieser Saison für das BMC-Hincapie Sportswear Development Cycling Team und war zudem für das amerikanische U 23-Nationalteam im Einsatz. Er verbuchte acht Top-Ten Resultate. Unter anderem war er Gesamtfünfter bei der Ronde de l'Isard und half seinem amerikanischen Teamkollegen Joe Dombrowski, den Giro Ciclistico d'Italia im Juni zu gewinnen. Lelangue sagte, dass der Amerikaner ein Allround-Talent sei. Die Saison 2013 werde ein Lehrjahr für ihn. "Die Pro-Rennen sind für ihn besser als jene mit Amateur-Status, weil er gut mit langen Distanzen zurechtkommt. Aber bezüglich der Resultate werden wir ihn nicht unter Druck setzen. Er wird lernen, einen guten Job als Teamkollege zu machen und kann von unseren Kapitänen viel profitieren." Mit der Vertragsunterzeichnung erfülle sich für ihn ein Wunschtraum, betonte Larry Warbasse. "Dass dieser Traum wahr wird, ist für mich unglaublich. Ich hoffe, im nächsten Jahr bei den Rennen mit den Profis viel an Rennerfahrung sammeln zu können. Ich glaube nicht, dass es ein Team gibt, das erfahrenere Leute in den Reihen hat und ich will hier so viel lernen, wie nur möglich."