Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Greg Van Avermaet blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Unter anderem gewann er die Tour de Wallonie. (©BMC/Tim de Waele.)
Greg Van Avermaet blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Unter anderem gewann er die Tour de Wallonie. (©BMC/Tim de Waele.)

BMC Racing Team am Sonntag bei GP d'Isbergues

16. settembre 2011

Isbergues, France

Der GP d'Isbergues am Sonntag ist für viele Fahrer der letzte Test für die bevorstehende UCI Weltmeisterschaft. So auch für Greg Van Avermaet.

Wind kann Faktor sein
Greg Van Avermaet belegte im Jahr 2009 den fünften Rang. Eine kleine Gruppe, die es bis zum Ziel schafft, wäre das perfekte Szenario für ihn, meinte der Belgier. "Es gibt einige kleine Hügel auf den letzten 50 Kilometern und der Wind spielt ebenso eine wichtige Rolle. Ich bin gespannt, ob sich meine Beine von der Spanien-Rundfahrt erholt haben und ich will vor der WM eine gute Leistung zeigen." Der 204 Kilometer lange Kurs sowie womöglich schlechtes Wetter würden für ein schweres Rennen sorgen, erklärte BMC Racing Team Assistant Director Fabio Baldato. "Das Gebiet ist weitläufig und der Seitenwind sowie die kleinen Hügel werden eine Rolle spielen. Man muss sich immer vorne aufhalten", so der Italiener.

BMC Racing Team GP d'Isbergues Roster (Sept. 18):
Chad Beyer (USA), Alexander Kristoff (NOR), John Murphy (USA), Tim Roe (AUS), Michael Schär (SUI), Danilo Wyss (SUI), Greg Van Avermaet (BEL), Simon Zahner (SUI).

Sport Director:
Fabio Baldato (ITA)

Staff:
Doctor: Dario Spinelli (ITA). Mechanics: Nick Vandecauter (BEL), Geert Rombauts (BEL). Soigneurs: Filip Sercu (BEL), Bernd Coutteau (BEL), Gunther Landrie (BEL).