Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Internazionale, Italiano

team news

Simon Zahner (vorne) kam in Westflandern immer besser in Form (Photo: Tim De Waele).
Simon Zahner (vorne) kam in Westflandern immer besser in Form (Photo: Tim De Waele).

Starker Seitenwind und Attacken zum Abschluss in Westflandern

7. marzo 2010

Ichtegem

Die dritte und letzte Etappe bei "Drei Tage von Westflandern" über 194,5 km von Middelkerke nach Ichtegem war geprägt von vielen Attacken und Seitenwind. "Es war sehr schwer, Alex Moos hat nach 120 km aufgeben, John Murphy ist wegen einer Erkältung nicht gestartet. Danilo Wyss, Martin Kohler und Simon Zahner haben ihr bestes gegeben, aber am Schluss reichte die Kraft nicht mehr für den Sprint", erklärte der Sportliche Leiter René Savary. Am besten mit den Verhältnissen in Flandern sei Simon Zahner zurechtgekommen. "Er ist auf jeder Etappe besser gefahren, jedoch ist er kein Sprinter", begründet Savary das beste Ergebnis des Tages mit Rang 16. Der Finalsprint ging an Kris Boeckmans (Topsport Vlaanderen), Rundfahrtssieger wurde Jens Keukeleire von Cofidis.