Veuillez choisir votre pays et votre langue
International, Français

team news

Silvan Dillier stand zum zweiten Mal hintereinander auf dem Podium - er führt die Wertung der Jungprofis an. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.)
Silvan Dillier stand zum zweiten Mal hintereinander auf dem Podium - er führt die Wertung der Jungprofis an. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.)

Tour de Wallonie, 3. Etappe: Silvan Dillier Dritter

28. juillet 2014

Silvan Dillier vom BMC Racing Team sprintete am Montag zum zweiten Mal hintereinander bei der Tour de Wallonie auf den dritten Rang. Damit verbesserte er sich auf den vierten Gesamtrang und behielt die Führung in der Wertung des besten Jungprofis.



Zwei in den Top-10
Juan José Lobato (Movistar Team) gewann die 174 Kilometer lange Etappe vor dem Gesamtführenden Gianni Meersman (Omega Phama-Quick Step). Dillier verbuchte seine vierte Top-Drei-Platzierung der Saison. "Es war nicht wirklich nervös bis ins Finale. Am letzten Anstieg gab es einige Attacken und es war am Ende ein taktisches Rennen. Meine Teamkollegen halfen mir sehr gut auf den letzten Kilometern. Ich hätte gerne gewonnen, aber die letzten Meter waren hart und zwei andere Fahrer fuhren an mir vorbei." BMC Racing Team Sportdirektor Rik Verbrugghe sagte, die Mannschaft habe sich gut präsentiert, Dillier (Vierter, 16 Sekunden hinter dem Führenden) und Teamkollege Sebastian Lander (Sechster, 19 Sekunden Rückstand) blieben in den Top-10 der Gesamtwertung. "Das Team ist heute perfekt gefahren", so Verbrugghe. "Wir haben die Verantwortung übernommen, die es zu übernehmen galt. 25 Kilometer vor dem Ziel hat Silvan aus einer kleinen Gruppe heraus attackiert. Martin Kohler hat ebenso attackiert, aber Zdenek Stybar konterte. Dann brachte unser Team die erste Gruppe wieder heran an Stybar für den Sprint."


Hören Sie mehr Kommentare von Dillier (auf Französisch) und Verbrugghe auf der BMC Racing Team Audio Line:
bit.ly/Vg94Oh