Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Philippe Gilbert feierte auf der 12. Etappe seinen ersten Saisonsieg. (©BMC/Tim De Waele.)
Philippe Gilbert feierte auf der 12. Etappe seinen ersten Saisonsieg. (©BMC/Tim De Waele.)

Vuelta a España, 15. Etappe: Gilbert gibt auf

8. September 2013

Philippe Gilbert vom BMC Racing Team gab während der Etappe am Sonntag bei der Vuelta a España auf. Er wollte kein Risiko bezüglich seiner Vorbereitung für die Verteidigung seines Weltmeistertitels Ende dieses Monats eingehen.

 



"Alle Chancen genutzt"
Es sei nicht sein Plan gewesen, die dreiwöchige Rundfahrt zu beenden, sagte Gilbert. Er stieg nach 54 Kilometern von seiner BMC Timemachine SLR01. Die 224,9 Kilometer lange Etappe gewann Alexandre Geniez (FDJ) solo. "Es war gestern extrem kalt und ich war heute Morgen etwas verkühlt. Daher wollte ich kein Risiko bezüglich der Weltmeisterschaft eingehen. Ich habe vor dem Start der Vuelta bereits beschlossen, nur zwei Wochen der Rundfahrt zu bestreiten - und wenn es perfekt laufen würde, auch mehr. Daher ist es für mich und auch für das Team keine Überraschung", sagte der Belgier. Seine Form sei bei der Vuelta immer besser geworden, er habe sich von der Eneco Tour of Benelux, wo er sich nach einem Sturz einen tiefen Schnitt im linken Knie zugezogen hatte - die Wunde musste genäht werden, wieder erholt. "Am Beginn war ich glücklich, überhaupt bei der Vuelta starten zu können, weil mein Knie geschmerzt hatte. Ich habe alle Chancen genutzt, die ich bekommen habe. Ich wurde Zweiter auf der siebenten Etappe und gewann die zwölfte Etappe. Das ist keine schlechte Bilanz. Nun wünsche ich den Jungs alles Gute für die letzte Woche", so der Belgier. Gilbert startet beim GP de Wallonie am 18. September, dann folgt das WM-Strassenrennen am 29. September in der Toskana in Italien. Auf der Etappe am Sonntag, die in Frankreich endete, war Dominik Nerz vom BMC Racing Team 30., mit einem Rückstand von 9:14 Minuten auf den Sieger. Er fiel in der Gesamtwertung vom 13. auf den 17. Rang zurück. Er liegt 17:34 Minuten hinter dem Führenden Vincenzo Nibali (Astana Pro Team).

Hören Sie mehr Kommentare von Philippe Gilbert (Englisch, Französisch) auf der BMC Racing Team Vuelta a España Audio Line.