Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Ivan Santaromita (links) erkämpfte sich beim bergauf führenden Finale Platz vier. (©Sirotti.)
Ivan Santaromita (links) erkämpfte sich beim bergauf führenden Finale Platz vier. (©Sirotti.)

Vuelta a España, 13. Etappe: Santaromita Vierter

6. September 2013

Der italienische Strassenmeister Ivan Santaromita vom BMC Racing Team wurde am Freitag Vierter bei der Vuelta a España. Eine 18-köpfige Spitzengruppe erreichte das Ziel.

 



Nerz kämpfte sich zurück
Santaromita verpasst seine Gelegenheit, auf Sieg zu fahren, als Warren Barguil (Team Argos-Shimano) innerhalb der letzten Kilometer der insgesamt 169 zu fahrenden attackierte. "Es gab einen Moment, als sich einige Fahrer angeschaut haben und dann ging er. Ich werde es wieder versuchen, weil ich bei dieser Vuelta eine Etappe gewinnen will mit diesem italienischen Meistertrikot", sagte Santaromita. Dominik Nerz, der best platzierte des BMC Racing Teams auf dem 17. Gesamtrang, musste sich nach einem Sturz 12 Kilometer vor dem Ziel wieder zurück kämpfen. "Ich habe am Anstieg so gelitten, kam aber wieder in die zweite Gruppe. Ich bin wirklich froh, dass ich in der ersten Gruppe ins Ziel kam, ohne Zeit zu verlieren. Ich hoffe morgen auf einen besseren Tag." Vincenzo Nibali (Astana Pro Team) behielt die Gesamtführung, die Gesamtwertung blieb unverändert.

Lander gab auf
Das BMC Racing Team verlor seinen zweiten Fahrer, Sebastian Lander ging nicht an den Start. Der ehemalige dänische Strassenmeister litt an einer Atemwegsinfektion, wie BMC Racing Teamarzt Roger Palfreeman sagte. "Er ist ein junger Fahrer, wir dachten es ist besser, wenn er sich erholt." Lander sagte, er habe die Zeit bei seiner Vueltapremiere genossen. "Ich war so froh, hier starten zu können und habe gefühlt, dass meine Kondition und mein Gewicht gepasst haben. Ich denke, ich habe gut für das Team gearbeitet und sie unterstützt, zumindest für die ersten zwei Wochen. Daher bin ich schon etwas enttäuscht, dass ich die Rundfahrt nicht beenden konnte. Aber da kann man nichts machen."

Hören Sie mehr Kommentare von Lander, Nerz und Santaromita auf der BMC Racing Team Vuelta a España Audio Line.