Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Philippe Gilbert im Gespräch mit den Medien nach dem Zeitfahren. (Georges Lüchinger photo.)
Philippe Gilbert im Gespräch mit den Medien nach dem Zeitfahren. (Georges Lüchinger photo.)

Belgien-Rundfahrt, 4. Etappe: Zwei in den Top-Zwanzig

26. Mai 2012

Manuel Quinziato belegte am Samstag bei der Belgien-Rundfahrt im Einzelzeitfahren Rang 13 und Philippe Gilbert holte den 17. Platz für das BMC Racing Team.

Flacher Kurs kam nicht entgegen
Durch das Resultat im 20,5 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr kamen Manuel Quinziato und Philippe Gilbert in dieselbe Position in der Gesamtwertung wie im Einzelzeitfahren. Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) holte sich den Etappensieg und führt die Gesamtwertung an. Nachdem er den Kurs besichtigt habe, habe er gewusst, dass ihm der Kurs nicht liegen würde, kommentiete Philippe Gilbert. "Es war sehr flach und ich bin ein Fahrer, der auf solchen Kursen immer Probleme hat. "Es war noch ein anderer Fahrer vor mir und meine Motivation war es, ihn einzuholen. So konnte ich einige Sekunden gut machen. Aber das hat nicht gereicht. Da mir der Kurs überhaupt nicht entgegen kam, kann ich nicht sagen, dass ich gut gefahren bin", resümierte der Belgier. Quinziato, Gilbert und Amaël Moinard (22. Rang) hätten eine respektable Leistung gezeigt, wie John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams, betonte. "Morgen folgt eine hügelige Etappe und wir werden versuchen, in die Offensive zu gehen", erklärte der Belgier.