Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Der neue norwegische Strassenmeister Thor Hushovd machte Tempo für das BMC Racing Team. (© Photo: Mario Stiehl)
Der neue norwegische Strassenmeister Thor Hushovd machte Tempo für das BMC Racing Team. (© Photo: Mario Stiehl)

Österreich-Rundfahrt, 1. Etappe: Bergankunft

30. Juni 2013

Mathias Frank war beim Auftakt der Österreich-Rundfahrt am Sonntag der best platzierte Fahrer des BMC Racing Teams.



Starke Teamvorstellung
Das BMC Racing Team arbeitete hart, um eine vierköpfige Spitzengruppe zu stellen. Dann positionierten sie Mathias Frank am Beginn des 20-Kilometer-Schlussanstiegs ins Kühtai ideal. "Wir haben vielleicht die Kontrolle über das Rennen etwas früh übernommen, aber am Ende ging es darum, wer am Anstieg die besten Beine hatte", sagte BMC Racing Team Assistant Director Jackson Stewart. Frank, der vor einer Woche bei den Schweizer Strassenmeisterschaften gestürzt war, hatte nicht die Beine, um den Attacken zu folgen. Kevin Seeldraeyers (Astana Pro Team) gewann solo. Frank wurde Zwölfter mit einem Rückstand von 61 Sekunden. "Es gab irgendwie keinen Rhythmus, daher bin ich mein Tempo gefahren. Ich bin froh, dass ich mir bei den Meisterscahften nichts gebrochen habe. Ich bin hart auf meine Hand gestürzt und hatte Schnitte an der rechten Hand und musste an meinem rechten Ellbogen genäht werden. Aber es heilt gut." Die Etappe am Montag wird ebenso eine Herausforderung, wie Frank betonte. Sie endet mit dem Anstieg zum Kitzbüheler Horn. "Morgen wird es richtig hart", blickte er voraus.