Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Mathias Frank ist nach seiner Achillessehnenverletzung wieder in Form (Foto: Tim de Waele).
Mathias Frank ist nach seiner Achillessehnenverletzung wieder in Form (Foto: Tim de Waele).

Tour de Suisse, 2. Etappe: Frank in Fluchtgruppe

13. Juni 2010

Sierre, Switzerland

Die Hoffnung auf einen Etappensieg durch Mathias Frank musste das BMC Racing Team am Sonntag auf der zweiten Etappe der Tour de Suisse aufgeben, nachdem seine Fluchtgruppe kurz vor dem Ziel gestellt wurde. Aber der Schweizer blieb nicht unbelohnt - er sicherte sich das Bergtrikot und wurde für seine kämpferische Fahrweise geehrt.

In guter Position für die Gesamtwertung

Rückenwind habe ihm und seinen vier Begleitern in der Ausreissergruppe geholfen, beschrieb Mathias Frank. "Wir waren sehr schnell unterwegs, ich habe am letzten Anstieg attackiert und mein Glück versucht", so der Schweizer. "Es ist wirklich schade, dass ich drei Kilometer vor dem Ziel gestellt wurde." Vier BMC Racing Team Fahrer (Frank, George Hincapie, Alex Moos und Steve Morabito) beendeten die Etappe in der 66 Mann starken Spitzengruppe. George Hincapie verbuchte mit Rang elf die este Mannschaftsplatzierung. "Es ist gut, dass wir alle Kapitäne für die Gesamtwertung vorne dabei haben", sagte der Sportliche Leiter des BMC Racing Teams, John Lelangue. "Das heisst, dass sie gut in Form kommen." Heinrich Haussler (Cervelo Test Team) gewann die Etappe.