Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Tejay van Garderen folgte am Samstag den richtigen Hinterrädern und blieb auf dem zweiten Gesamtrang. (©BMC/Tim De Waele.)
Tejay van Garderen folgte am Samstag den richtigen Hinterrädern und blieb auf dem zweiten Gesamtrang. (©BMC/Tim De Waele.)

Tour de San Luis, 6. Etappe: Van Garderen bleibt Zweiter

26. Januar 2013

Tejay van Garderen vom BMC Racing Team bliebt bei der Tour de San Luis mit Rang sechs am Samstag auf dem zweiten Gesamtrang. Er kam 18 Sekunden hinter Etappensieger Alberto Contador (Team Saxo-Tinkoff) ins Ziel.



Kämpferische Strategie
Als Contador attackierte - genau vor einer Haarnadelkurve etwa 1,5 Kilometer vor dem Ziel der 156,6 Kilometer langen Königsetappe - konnte nur der Rundfahrtsführende Ricardo Díaz (San Luis Somos Todos) die Lücke schliessen. Vorbei kam er aber am letztjährigen Vuelta-Sieger nicht. Tejay Van Garderen fuhr 18 Sekunden später ins Ziel und behielt seinen zweiten Gesamtrang mit sechs Sekunden Vorsprung auf Alex Diniz (Funvic-Pindamonhangaba), der Etappendritter wurde. "Das Team hat super gearbeitet. Sie haben Tejay in eine gute Position gebracht, damit er seinen guten Platz verteidigen konnte", freute sich BMC Racing Team Directeur Sportif John Lelangue. "Wir haben am Beginn attackiert, weil wir wussten, dass alle auf den letzten Anstieg warten würden. Wir wussten, dass es schwer werden würde, auf den Führenden Zeit gutzumachen, weil er die Etappe schon aus dem Vorjahr kannte." Einen Tag vor Ende der Rundfahrt führt das BMC Racing Team in der Teamklassifikation. Auf der letzten Etappe am Sonntag folgt ein Rundstreckenrennen über 154,7 Kilometer. Es komme den Sprintern entgegen, sagte John Lelangue.