Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Das BMC Racing Team gab sein Besetes, um Tejay van Garderen (Zweiter von links) und Mathias Frank (ganz links) während den ersten beiden Renntagen der Rundfahrt zu beschützen. (©BMC/Tim De Waele.)
Das BMC Racing Team gab sein Besetes, um Tejay van Garderen (Zweiter von links) und Mathias Frank (ganz links) während den ersten beiden Renntagen der Rundfahrt zu beschützen. (©BMC/Tim De Waele.)

Tour de San Luis, 2. Etappe: Bergankunft steht bevor

22. Januar 2013

Manuel Quinziato war der beste Fahrer des BMC Racing Teams mit Rang 20 am Dienstag auf der zweiten Etappe der Tour de San Luis.



Herausforderndes Finale am Mittwoch
Thor Hushovd ist aktuell der best platzierte Fahrer in der Gesamtwertung mit Rang 14. 118 Fahrer gehen aber bei der einwöchigen Rundfahrt mit einem minimalen Rückstand auf den Führenden in die morgige erste von zwei Etappen mit Bergankunft. Sacha Modolo (Bardiani Valvole-CSF Inox) gewann die Etappe vor dem Sieger des ersten Renntages, Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step) und holte sich damit die Gesamtführung. John Lelangue, Sportdirektor des BMC Racing Teams, sagte, dass Thor Hushovd hoffe, seinen achten Rang vom Auftakt noch zu toppen. Er und Daniel Oss attackierten im Finale, wurden aber beim letzten Kreisverkehr eingeholt. "Wir hatten Tejay van Garderen in guter Position für die Gesamtwertung", beschrieb John Lelangue im Hinblick auf das primäre Ziel der Etappe. Vier Fahrer konnten sich absetzen und hielten sich im 171,4 Kilometer langen Rennen lange an der Spitze. Sie führten mit einem Vorsprung von fast zwei Minuten, bevor es auf die letzten 30 Kilometer ging. Aber das Feld machte hinten Tempo und schluckte sie innerhalb der letzten zehn Kilometer.