Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Cadel Evans wählte für das Bergzeitfahren seine BMC teammachine SLR01. (©BMC/Tim de Waele.)
Cadel Evans wählte für das Bergzeitfahren seine BMC teammachine SLR01. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour de Romandie, 5. Etappe: Bergzeitfahren

29. April 2012

Das BMC Racing Team beendete die Tour de Romandie am Sonntag, als bester Fahrer der Mannschaft belegte Steve Morabito den 27. Endrang. Cadel Evans folgte als 29. nach dem 16,2 Kilometer langen Bergzeitfahren.

Tschopp Bester des Teams
Johann Tschopp belegte im Kampf gegen die Uhr das beste Mannschaftsresultat. Mit seiner BMC teammachine SLR01 kam er auf Platz 29, er hatte einen Rückstand von 1:29 Minuten auf den Etappensieger Bradley Wigging (Sky Pro Cycling), der auch die Gesamtwertung gewann. Cadel Evans belegte Rang 40 (+1:45 Minuten), Steve Morabito fuhrt auf Rang 41 (+1:47 Minuten). Der Schweizer zeigte sich mit seiner Leistung in der Nähe seiner Heimat zufrieden. Sein primäres Ziel war es, für die beiden Kapitäne Cadel Evans und Tejay van Garderen zu fahren. Letzterer musste am Samstag aus der Rundfahrt aussteigen, nachdem er durch einen fliegenden Ast im Gesicht verletzt wurde. "Ich habe mich von Tag zu Tag besser gefühlt und habe gut für Cadel und Tejay gearbeitet. Es ist wirklich sehr schade, dass Tejay diesen Unfall hatte. Aber ich freue mich nun auf die Amgen Tour of California. Ich fahre
gerne für die Jungs, die besser sind als ich", betonte der Schweizer.

Evans blickt nach vorne

Nach dem Sieg von Cadel Evans beim Critérium International im letzten Monat laborierte der Australier an einer Nasennebenhöhlen-Entzündung. Er komme nun aber immer besser in Form. "Schade, dass ich nicht noch mehr bezüglich des Resultats zeigen konnte. Wenn man als Titelverteidiger hierher kommt, dann will man natürlich gewinnen. Leider haben sich in diesem Jahr die Dinge aber bisher nicht so entwickelt, wie ich es mir gewünscht habe. Darauf hatte ich keinen Einfluss. Aber nun wird es immer stimmiger, was im Hinblick auf Juli und
August bzw. auf mein Saisonziel immer wichtiger wird", resümierte der Tour de France Sieger 2011.

Hören Sie Kommentare von Cadel Evans und Steve Morabito und ein Interview mit Tejay van Garderen über seine Verletzung auf der BMC Racing Team AudioLine:
www.bmcracingteam.com/news/audio-line/