Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Cadel Evans rangiert nach dem dritten Etappenrang am Dienstag auf dem dritten Gesamtrang (Foto: Tim de Waele).
Cadel Evans rangiert nach dem dritten Etappenrang am Dienstag auf dem dritten Gesamtrang (Foto: Tim de Waele).

Tour de France, 3. Etappe: Evans auf Rang drei

6. Juli 2010

Arenberg-Porte du Hainaut, France

Cadel Evans vom BMC Racing Team klettert nach der Tour de France Etappe am Dienstag auf den dritten Gesamtrang. Er war auf dem tückischen Ritt über sieben Pflasterstein-Abschnitte in der Spitzengruppe dabei.

Hincapie mit Reifenschaden
Die entscheidende Gruppe habe sich auf einem Pavé-Abschnitt gebildet, gerade als George Hincapie einen Reifenschaden zu verzeichnen hatte, beschrieb Cadel Evans. Der Weltmeister holte sich einen dritten Etappenrang im Sprint aus einer sechs Mann Spitzengruppe. Thor Hushovd (Cervelo Test Team) kürte sich zum Sieger. "Hier als Fahrer für das Gesamtklassement durchzukommen - und das ohne Zeit zu verlieren - war alles, was ich wollte", beschrieb der Australier. "Es war hart, ich bin nicht für solche Pflastersteine gebaut. Der Wind und alles - es gab keine Chance für einen heldenhaften Auftritt."

Wertvolle Sekunden gewonnen
Cadel Evans liegt nun 39 Sekunden hinter dem neuen Gesamtführenden Fabian Cancellara (Team Saxo Bank) und hat eine halbe Minute oder mehr Vorsprung auf einige Tour-Favoriten. "Zwanzig Sekunden bedeuten nicht viel, aber es ist besser als nichts", meinte der 33-Jährige.