Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Cadel Evans (rechts) war am Sonntag am Anstieg bei den Favoriten dabei. (©BMC/Tim De Waele.)
Cadel Evans (rechts) war am Sonntag am Anstieg bei den Favoriten dabei. (©BMC/Tim De Waele.)

Tour de France, 2. Etappe: Evans Zehnter

30. Juni 2013

Cadel Evans vom BMC Racing Team verbesserte sich am Sonntag bei der Tour de France auf den zehnten Gesamtrang. Jan Bakelants (RadioShack Leopard) sicherte sich den Etappensieg und die Führung. Er hatte einen Vorsprung von einer Sekunde auf das heraneilende Feld.

Teamstärke ist gutes Zeichen
Cadel Evans war bei den ersten Fahrern dabei, die den letzten Anstieg etwa zwölf Kilometer vor dem Ende der 156 Kilometer langen Etappe in Angriff nahmen. "Die Renngeschwindigkeit war etwas unkomfortabel, aber das ist normal. Ich hatte eine längere Rennpause als meine Mitstreiter." Cadel Evans wurde 22., die zwei BMC Racing Team Fahrer, die am Samstag gestürzt waren - Strassen-Weltmeister Philippe Gilbert und Tejay van Gardern - fühlten sich wieder gut. Sie  belegten die Ränge 18 und 27. Die Stärke des BMC Racing Teams sei am Hauptanstieg, dem Col de Vizzavona, offensichtlich gewesen, so Sportdirektor John Lelangue. "Nur einer unserer Fahrer fiel zurück, alle anderen konnten bei Cadel bleiben. Alles läuft rund. Es folgt noch ein schwieriger Tag in Korsika, dann folgt das Mannschaftszeitfahren in Nizza", blickte John Lelangue voraus.

Hören Sie mehr Kommentare von Cadel Evans und John Lelangue auf der BMC Racing Team Special Tour de France Audio Line.