Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Cadel Evans liegt nach der ersten Tour-Etappe auf dem zweiten Rang. (Tim de Waele)
Cadel Evans liegt nach der ersten Tour-Etappe auf dem zweiten Rang. (Tim de Waele)

Tour de France, 1. Etappe: Evans beeindruckte

2. Juli 2011

Mont des Alouettes, France

Cadel Evans vom BMC Racing Team stürmte am Samstag beim Auftakt der Tour de France auf den zweiten Rang. Der Tag war hektisch, mehrere Tour-Favoriten verloren Zeit, weil es auf den letzten Kilometern Stürze gab.

Perfekt positioniert
Cadel Evans und einige seiner Teamkollegen entgingen einem Massensturz, der passierte, weil ein Fahrer und ein Zuschauer auf den letzten neun Kilometern des 191,5 km langen Rennens kollidierten. Marcus Burghardt und George Hincapie verschärften vorne das Tempo, der Abstand zum Feld wuchs rasch von 32 Sekunden auf eine Minute an. Am Ende war Cadel Evans alleine, drei Sekunden hinter dem Etappensieger Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto), und drei Sekunden vor einer kleineren Gruppe. "George half mir wirklich sehr, als es in den Anstieg hineinging und ich war perfekt positioniert", so der Australier. "Ich dachte, dass alles normal ablaufen würde, aber als Katusha oder Astana Fahrer attackierten, war ich ein bisschen eingeklemmt. Ich habe versucht, an Gilbert heranzukommen, aber es war ein bisschen zu spät."

Teamzeitfahren folgt
Er freue sich auf das 23 km lange Teamzeitfahren am Sonntag, betonte Cadel Evans. "Das wird ein wichtiger Test. Hoffentlich können wir dort auch wieder Zeit herausholen, das wäre genial", so der Ex-Weltmeister. Obwohl mehrere BMC Racing Team Fahrer in den Massensturz und in einen kleineren Crash zwei Kilometer vor dem Ziel verwickelt waren, wurde niemand ernsthaft verletzt.