Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Mit dem dritten Rang auf der sechsten Etappe (oben) kletterte Cadel Evans auf einen Podiumsplatz im Gesamtklassement (Foto: Tim de Waele).
Mit dem dritten Rang auf der sechsten Etappe (oben) kletterte Cadel Evans auf einen Podiumsplatz im Gesamtklassement (Foto: Tim de Waele).

Tirreno-Adriatico, 7. Etappe: Evans im Gesamtklassement auf dem Podest

16. März 2010

San Benedetto del Tronto, Italy

Cadel Evans verteidigte seinen dritten Gesamtplatz nach dem Finale bei Tirreno-Adriatico am Dienstag. Der regierende Strassenweltmeister verbuchte den zweiten Top-Ten-Platz für das BMC Racing Team bei einem bedeutenden Etappenrennen.

Erfolgreiches Rennen

„Wir sind ursprünglich hierher gekommen, um die Teamarbeit zu perfektionieren und haben nicht so sehr auf die Resultate geschaut“, meinte Cadel Evans im Ziel. Der Australier beendete die Rundfahrt zwölf Sekunden hinter dem Sieger Stefano Garzelli (Acqua & Sapone) und dem Zweitplatzierten Michele Scarponi (Androni Giocattoli). „Durchzukommen und das sogar mit einem Platz auf dem Podest zeigt, dass wir sehr erfolgreich waren.“ Mit den Rängen vier und drei auf der fünften und sechsten Etappe legte Cadel Evans den Grundstein für einen Podiumsplatz.

Perfekte Teamarbeit
Der Sportliche Leiter des BMC Racing Teams, John Lelangue, lobte die Unterstützung der ganzen Mannschaft für Cadel Evans, der im Januar bei der Santos Tour Down Under schon den sechsten Rang im Gesamtklassement belegt hatte. „Das ist wirklich ein gutes Ergebnis“, betonte Lelangue. „Noch mehr als das Resultat zählt aber die perfekte Teamarbeit. Das ist sehr wichtig im ersten grossen Etappenrennen der Saison. Das sind nämlich die Jungs, die den Giro und die Tour de France fahren werden, falls wir ausgewählt werden.“