Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Weltmeister Cadel Evans attackierte am Sonntag wie auf der vierten Etappe am letzten Berg (Bild). (Photo: Tim de Waele).
Weltmeister Cadel Evans attackierte am Sonntag wie auf der vierten Etappe am letzten Berg (Bild). (Photo: Tim de Waele).

Tirreno-Adriatico, 5. Etappe: Im Finale kämpferisch

14. März 2010

Colmurano, Italy

Weltmeister Cadel Evans holte die beiden Führenden auf dem letzten Kilometer der fünften Etappe bei Tirreno-Adriatico am Sonntag ein. Der BMC Racing Team Profi attackierte sofort, um Zeit zu gewinnen.

Evans nun auf Rang vier
Obwohl der Weltmeister den Sprint der Vierergruppe nicht gewann - der Sieg ging an Enrico Gasparotto (Team Astana) - schob er sich durch den vierten Etappenrang auch auf den vierten Gesamtrang vor. Sein Rückstand auf den Führenden Michele Scarponi (Androni Giocattoli) beträgt 18 Sekunden. "Ich sah, dass Scarponi in Schwierigkeiten war und habe mein Tempo beschleunigt", beschrieb Evans seine Taktik am steilen Anstieg vor dem Ziel. Der Sportliche Leiter des BMC Racing Teams, John Lelangue, über die Etappe: "Entweder mussten wir auf eine Etappenplatzierung fahren und wertvolle Sekunden holen oder uns auf die Gesamtwertung konzentrieren. Wir haben uns für die Gesamtwertung entschieden, weil der Montag noch ein wichtiger Tag ist, an dem sich alles ändern kann."