Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Weltmeister Philippe Gilbert fühlte sich im 64-minütigen Rennen im Feld sichtlich wohl. (@Sirotti).
Weltmeister Philippe Gilbert fühlte sich im 64-minütigen Rennen im Feld sichtlich wohl. (@Sirotti).

Guter Start in die Saison

20. Januar 2013

Das BMC Racing Team und der amtierende Strassen-Weltmeister Philippe Gilbert sind am Sonntag bei der "People's Choice Classic", dem Auftaktrennen der Santos Tour Down Under, gut in die Saison gestartet.

Gutes Warm-up
Es sei ein sehr gutes Gefühl, zurück im Renngeschehen zu sein, betonte Philippe Gilbert - auch wenn das Rennen über 30 Runden durch die Strassen von Adelaide nicht zur offiziellen Wertung der Rundfahrt in Australien zählt. "Es war schön, wieder einmal eine hohe Trittfrequenz zu fahren, das hat sich gut angefühlt. Das ist die wichtigste News des Tages. Ich denke die Beine sind gut und das macht mich zuversichtlich", erklärte der Belgier. André Greiple (Lotto Belisol) gewann den Sprint vor Matthew Goss (Orica-GreenEdge) und holte den Tagessieg. Eine zweiköpfige Spitzengruppe mit Zak Dempster (UniSA) und Jens Voigt (RadioShack Leopard) hatte einen Vorsprung von bis zu einer Minute herausgefahren, wurde aber neun Runden vor der Zielankunft gestellt. Er habe seinen sieben Fahrern gesagt, dass sie kein Risiko eingehen sollen, beschrieb Fabio Baldato, BMC Racing Team Assistant Director. "Für uns war es nur ein Warm-Up vor der bevorstehenden Tour Down Under. Der Plan für Montag ist eine gemütliche zweistündige Ausfahrt. Die Jungs haben im Training während der letzten Woche einen guten Job gemacht und sie sind bereit für die Rundfahrt. Phil ist motiviert und wir unterstützen ihn und hoffen auf ein gutes Resultat.

Hören Sie die Kommentare von Philippe Gilbert und Fabio Baldato auf der BMC Racing Team AudioLine:
http://www.bmcracingteam.com/index.php?id=12