Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Jeff Louder holte auf der Etappe einen Sieg, die von BMC Racing Team Arzt Dr. Eric Heiden's Orthopädische Praxis gesponsert wurde (Foto: Casey B. Gibson).
Jeff Louder holte auf der Etappe einen Sieg, die von BMC Racing Team Arzt Dr. Eric Heiden's Orthopädische Praxis gesponsert wurde (Foto: Casey B. Gibson).

Louder gewinnt für das BMC Racing Team in Park City

21. August 2010

Park City, Utah

Jeff Louder vom BMC Racing Team feierte am Samstag bei der Larry H. Miller Tour of Utah seinen ersten Saisonsieg. Auf dem anspruchsvollen Kurs beim Kriterium in Park City konnte er sich vom Feld absetzen und gewann solo.

Zwölfter in der Gesamtwertung

Vor einigen tausend Zuschauern attackierte Jeff Louder kurz nach der Hälfte des 75-minütigen Rennens. Sein Vorsprung wuchs fünf Runden vor Schluss auf eine Minute an. Der Amerikaner gewann mit 22 Sekunden Vorsprung und schob sich dadurch in der Gesamtwertung auf den zwölften Gesamtrang vor. Gemeinsam mit seiner Frau Soorya und seiner Tochter Milana an seiner Seite, widmete er diesen Sieg seinem kürzlich verstorbenen Freund und Trainingspartner, Terry McGinnis. Der Direktor der Tour of Utah in den Jahren 2008 und 2009, McGinnis, verstarb im letzten Oktober an Krebs. "Es gibt nicht viele Gelegenheiten, vor heimischem Publikum Rennen zu fahren. Meine Familie war natürlich ebenfalls hier", so Jeff Louder. "Auf einem Kurs vor tausenden von Zuschauern zu fahren, die deinen Namen rufen, hat mich sehr motiviert, etwas zu tun. Diese Gelegenheit wollte ich mir nicht entgehen lassen."

Nur 86 Fahrer im Ziel
33 Fahrer mussten das Rennen aufgeben oder wurden herausgenommen. Jeff Louder jubelte im Ziel über seinen zweiten Etappensieg in seiner Karriere bei der Tour of Utah. Erstmals stand er am Snowbird Pass im Jahr 2008 ganz oben auf dem Podium. Nach seinem Sieg 2008 wurde er letztes Jahr sowie 2006 Dritter. Er verlor auf der zweiten Etappe mit Bergankunft auf dem Mt. Nebo Zeit, was ihm die Tür für seinen Sieg öffnete. "Ich bin motiviert, morgen etwas für Brent Bookwalter zu tun. Wir wollen ihn auf's Podium bringen."

Kein leichter letzter Tag
Brent Bookwalter bleibt auf dem sechsten Rang, 2:40 Minuten hinter dem Führenden Levi Leipheimer (Mellow Johnny's). Aber der Rennverlauf der 160 Kilometer langen Etappe mit vier Anstiegen und einer Bergankunft sei schwer prognostizierbar, meinte Michael Sayers, BMC Racing Team Assistant Director. "Der Führende (Leipheimer) hat kein Team und der Zweitplatzierte Francisco Mencebo fährt in einem gemischten Team mit Fahrern, mit denen er normalerweise nicht fährt", so Michael Sayers. "Es wird also noch sehr spannend. Wir versuchen, die Etappe mit Brent zu gewinnen."