Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Das BMC Racing Team startete als vierte Mannschafts ins Zeitfahren (Foto: Tim de Waele).
Das BMC Racing Team startete als vierte Mannschafts ins Zeitfahren (Foto: Tim de Waele).

Giro d'Italia, 4. Etappe: Eine solide Vorstellung

12. Mai 2010

Cuneo, Italy

Das BMC Racing Team verzeichnete auf der vierten Etappe des Giro d'Italia am Mittwoch den zwölften Rang im Mannschaftszeitfahren. Auf das Siegerteam von Liquigas fehlten nach 33 Kilometern 1:21 Minuten.

Fahrt im Regen
Nachdem Martin Kohler sich auf der zweiten Etappe das Schlüsselbein brach und die Rundfahrt aufgeben musste, startete das BMC Racing Team mit nur acht Fahrern auf die Zeitfahrstrecke. Zweitweise regnete es stark. Der sportliche Leiter John Lelangue nannte es "ein reguläres Mannschaftszeitfahren", das dem Kapitän Cadel Evans nicht zu viel an Zeit gekostet habe. "Unter diesen Bedingungen muss man sagen, dass die Fahrer wirklich hart gearbeitet haben", so John Lelangue und meinte weiter: "Liquigas hat eine sehr gute Zeit vorgelegt, aber es kommen noch viele Berge."