Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Cadel Evans und die späten Starter im Einzelzeitfahren erwartete regnerische Bedingungen. (©BMC/Tim De Waele.)
Cadel Evans und die späten Starter im Einzelzeitfahren erwartete regnerische Bedingungen. (©BMC/Tim De Waele.)

Giro d'Italia, 18. Etappe: Evans bleibt Zweiter

23. Mai 2013

Cadel Evans vom BMC Racing Team bleibt nach der Etappe am Donnerstag weiterhin auf dem zweiten Gesamtrang beim Giro d'Italia. Er weist nach dem Bergzeitfahren einen Rückstand von 2:36 Minuten auf den Führenden und Etappensieger Vincenzo Nibali (Astana Pro Team) auf.



"Habe alles gegeben"
Cadel Evans benötigte für den 20,6 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr bei regnerischen Bedingungen 47:05 Minuten bis ins Ziel und wurde 25. Nibali verzeichnete 44:29 Minuten und war daher 58 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi). Cadel Evans hat aktuell auf den Drittplatzierten in der Gesamtwertung, Rigoberto Uran (Sky Procycling), zehn Sekunden Vorsprung. Dieser belegte Rang sechs. Der Tour de France Sieger von 2011 war mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden. "Ich habe alles gegeben, habe aber eine oder zwei Minuten verloren. Ich bin mit grossen Erwartungen zum Giro gekommen. Ich wollte mein Bestes geben und bisher habe ich ein paar Fehler gemacht, aber nichts Dramatisches. So gesehen ist es gut gelaufen. Vielleicht waren die Erwartungen etwas zu gross." Es folgen zwei Bergetappen und ein flaches Finale am Sonntag. Nibali liegt 4:02 Minuten vor Cadel Evans. "Gewinnen werde ich wahrscheinlich nicht, aber ich kam hierher, um für die Tour de France zu trainieren. "Der momentan zweite Platz ist so gesehen nicht so schlecht", sagte der Australier.

Hören Sie mehr Kommentare von Cadel Evans auf der BMC Racing Team Giro d'Italia Audio Line.