Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Johann Tschopp sagte, dass er mit einer Erkältung zu kämpfen habe. Aber er ist seinem Ziel eines Top-Ten-Ranges nahe.  (©BMC/Tim de Waele.)
Johann Tschopp sagte, dass er mit einer Erkältung zu kämpfen habe. Aber er ist seinem Ziel eines Top-Ten-Ranges nahe. (©BMC/Tim de Waele.)

Giro d'Italia, 17. Etappe: Johann Tschopp Zehnter

23. Mai 2012

Johann Tschopp verbesserte sich weiter in der Gesamtwertung des Giro d'Italia. Er kam am Mittwoch bei der Etappe in den Dolomiten mit der zweiten Gruppe ins Ziel. Der Fahrer des BMC Racing Teams verbuchte Rang zehn und schob sich damit vom 14. auf den 10. Gesamtrang vor. Es folgen noch vier Etappen.



Hoffen auf weitere Verbesserung
Auf der 186 Kilometer langen Etappe über vier Berge gewann Joaquin Rodriguez (Katusha Team) im Sprint aus einer fünfköpfigen Gruppe heraus. Der Spanier sicherte damit seine Gesamtführung ab. 82 Sekunden später überquerte Johann Tschopp die Ziellinie. "Es war eine schwere Etappe, viele Berge und vor allem der letzte Anstieg war wirklich steil", erklärte der Schweizer. "Ich hatte das Gefühl, dass ich keinen so guten Tag hatte, aber ich habe gekämpft, damit ich so nah als möglich bei den Favoriten bleiben konnte. Ich hoffe, es ist ein gutes Zeichen für die kommenden Tage. Es war hart, aber es ist für jeden gleich", so Johann Tschopp. Im Vorjahr verbuchte er mit dem 15. Gesamtrang die beste Giro-Platzierung in seiner Karriere - das war ebenso das bisher beste Resultat bei der Italien-Rundfahrt für das BMC Racing Team. Es folgen am Freitag und Samstag noch zwei weitere Etappen im Hochgebirge. Der ehemalige Giro-Etappensieger hofft, dass er sich in der Gesamtwertung noch weiter verbessern kann. "Nach den letzten Tagen im Regen habe ich mich etwas verkühlt. Ich hoffe, dass ich in Form bleibe und mein Ziel eines Top-Ten-Platzes Tag für Tag weiter verfolgen kann", betonte Johann Tschopp.